Sendebetrieb unter neuem Eigentümer

Ersehnte Wende nach Insolvenz: Deutscher Free-TV-Sender mit neuem Konzept in seine Zukunft

+
Der Free-TV-Sender eoTV hat mit der Motorvision Group einen neuen Eigentümer (Symbolfoto).

Das Aus für eoTV schien nahe. Doch nun gibt es eine freudige Nachricht für die treue Anhängerschaft: Die Motorvision Group übernimmt den angeschlagenen deutschen Free-TV-Sender und sichert die Zukunft.

  • Die Zukunft des kriselnden Free-TV-Senders eoTV ist gesichert.
  • Die Motorvision Group übernimmt das Angebot und führt den Sendebetrieb fort.
  • Eishockey und mehr: Künftig gibt es eine „noch größere Programmmvielfalt“.

Update vom 4. Februar 2020: Eine gute Nachricht gibt es für die Fans des Spartensenders eoTV, der im vergangenen Jahr von akuten finanziellen Schwierigkeiten geplagt war. Mit der Motorvision Group gibt es einen neuen Eigentümer, der die Zukunft des bei vielen Menschen beliebten Free-TV-Senders sicherstellt.

Mit dem Kanal Motorvision TV betreibt der neue Inhaber bereits einen Pay-TV-Kanal, zum Monatsbeginn Februar 2020 wurde mit eoTV nun das Angebot erweitert, wie der Branchendienst dwdl.de berichtet. Jürgen Hörner, der den Kanal im Jahr 2015 aus der Taufe gehoben hat, dankte dem Personal und hob auch die Dienste der Kanzlei Müller-Heydenreich Bierbach & Kollegen hervor, deren Insolvenzverwaltung letztlich von Erfolg gekrönt war. 

eoTV wird nicht abgeschaltet: So sieht das Angebot der Zukunft aus 

Der Geschäftsführer von Motorvision TV, der in gleicher Funktion auch die Geschicke des übernommenen Senders leiten wird, sagte laut dwdl.de: "In der Vergangenheit haben Motorvision TV und eoTV bereits erfolgreich kooperiert und im Rahmen der ‚European Sportsnight‘ erfolgreich Reportagen sowie Rennserien wie die Isle of Man TT ausgestrahlt. Auf dieser Grundlage wollen wir aufbauen und gemeinsam mit unseren neuen Kollegen von eoTV den Zuschauern im deutschen Free- TV eine noch größere Programmvielfalt bieten. Die Vorbereitungen hierfür laufen bereits auf Hochtouren", so Raimund Köhler.

Auch für Eishockey-Fans stellt eoTV eine attraktive Anlaufstelle, präsentiert man doch Spiele aus der zweiten deutschen Eishockey-Liga (DEL 2) im Wochentakt:

Als nächste Zielsetzung stehen die Erhöhung der Reichweite und eine damit einhergehende Optimierung der Vermarktungsmöglichkeiten im Vordergrund, wie Motorvision erläutert: "Dank eoTV können wir unsere Reichweite auf dem deutschen Fernsehmarkt weiter ausbauen und unseren Partnern neue, spannende Werbeumfelder anbieten", sagt Bereichsleiter Andreas Schäfer.

eoTV: Free-TV-Sender meldet Insolvenz an - Fans enttäuscht

Ursprungsartikel: Der Free-TV-Sender eoTV, der deutschlandweit über Kabel und Satellit ausgestrahlt wird, ist insolvent. Das schreibt dwdl.de und wurde dem Portal auch von Chef Jürgen Hörner bestätigt. Wie infosat.de unter Berufung auf eine Bekanntmachung des Amtsgerichts München berichtet, wurde am 1. Mai das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Betreibergesellschaft EO Television GmbH eröffnet. Der Münchner Rechtsanwalt Henrik Brandenburg wurde zum Insolvenzverwalter ernannt.

eoTV steht für internationale Serien-Produktionen

Der ehemalige Geschäftsführer der ProSiebenSat.1 TV Deutschland, Jürgen Hörner, hatte den Sender 2015 gestartet, der zunächst nur über IPTV über waipu.tv sendete, dann auch über Zattoo und Entertain TV und zudem laut dwdl.de seit 2017 aber regulär in Kabelnetzen und über Satellit verbreitet wurde. Aktuell ist eoTV über verschiedene Kabelnetze sowie über Satellit (Astra 19,2° Ost, Frequenz: 10921/ MHz, Polarisation: Horizonta,l Symbolrate: 22.000/ FEC: 7/8/, Modulation: DVB-S, QPSK) empfangbar.

Die Abkürzung eoTV bedeutet „European Originals Television“ - entsprechend steht der Sender für ein ambitioniertes Programm auch mit internationalen Serien-Produktionen und Free-TV-Premieren, unter anderem durften sich Zuschauer über „Versailles“, „Ashes to Ashes: Zurück in die 80er“ und „A young doctor’s notebook“ mit „Harry Potter“-Star Daniel Radcliffe freuen.

Zum täglichen Programm zählen zudem Dauerbrenner wie „SonnenklarTV“, „Agatha Christie - Mörderische Spiele“ und „Echt lecker!“

eoTV: Free-TV-Kanal sendet trotz Insolvenz weiter

Laut Angaben von Hörner sei der April der erfolgreichste eoTV-Monat ever gewesen. Die Refinanzierung des Programms durch Werbung sei allerdings zum Problem geworden. Der Insolvenzantrag erfolgte laut dwdl.de bereits im Februar, wurde aber erst jetzt öffentlich bekannt.

Laut Hörner soll der Sendebetrieb zunächst weitergehen, sodass die eoTV-Zuschauer erst einmal wenig bis nichts von der Insolvenz mitbekommen dürften. Der Insolvenzverwalter führe Gespräche mit potenziellen Investoren.

eoTV-Fans schockiert: „Die ‚Guten‘ trifft es immer zuerst“

Zuschauer von eoTV reagieren unterschiedlich auf die Nachricht. Das zeigt sich auf der Facebook-Seite von dwdl.de. „Finde ich sehr schade, weil ich da das ein oder andere Schätzchen gefunden habe, was ich toll fand und was sonst nirgendwo gezeigt wurde“, schreibt ein Nutzer. Ein anderer meint: „Wundert mich nicht. Zumal dort auch nur Schund läuft in unterirdischer Bild und Tonqualität.“ Dieser wird gleich gerüffelt: „Geschmäcker sind verschieden, aber Schund ist was anderes. Die Serien waren net schlecht, aber es ist nun mal ein kleiner Sender“ - ergänzt um „Die ‚Guten‘ trifft es immer zuerst.“

Das österreichische ORF eins hat sich derweil umbenannt und sorgt für Irritationen. Ein bekannter deutscher Free-TV-Sender hört zum 1.7. auf - der Nachfolger sorgt für Spott.

Während der eine Sender insolvent geht, entsteht ein neuer Sender. Das dürfte vor allem Fans des Boom-Genres freuen. Für US-Serien-Fans gibt es hingegen eine schlechte Nachricht.

In Deutschland ist der neue Free-TV-Sender HGTV gestartet. Die ersten Reaktionen fallen gemischt aus.

Im Oktober startet in Österreich ein neuer Radiosender - der erste seiner Art nach 16 Jahren.

Nicht nur TV-Sender melden Insolvenz an, auch Modeketten trifft es. Jüngst auch eine internationale Modekette.

Der TV-Sender RTL bringt ein sehr beliebtes Format nach elf Jahren wieder zurück. Das Show-Event war bei Zuschauern gern gesehen.

Die Coronavirus-Krise sowie Infizierten-Fälle haben auch Auswirkungen auf das Programm mehrerer Sender.

lin

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

„The Masked Singer“ 2019: Wer steckte hinter welchem Kostüm? Die Enthüllungen
„The Masked Singer“ 2019: Wer steckte hinter welchem Kostüm? Die Enthüllungen
„The Masked Singer 2019“: Enthüllungen von Staffel 1 - Wer war wer und wer war der Sieger?
„The Masked Singer 2019“: Enthüllungen von Staffel 1 - Wer war wer und wer war der Sieger?
DSDS 2020: Dieter Bohlen mit drastischer Ankündigung: „Das sah auch brutal aus ...“
DSDS 2020: Dieter Bohlen mit drastischer Ankündigung: „Das sah auch brutal aus ...“
„The Masked Singer“ 2019: Grashüpfer wird in Staffel eins Zweiter - Dieser Promi steckte dahinter
„The Masked Singer“ 2019: Grashüpfer wird in Staffel eins Zweiter - Dieser Promi steckte dahinter

Kommentare