1. tz
  2. TV

„Sollen die Fresse halten“: „Promi Dinner“ mit Ballermannstars eskaliert

Erstellt:

Von: Sarah Wolzen

Kommentare

Isi Glück, Lorenz Büffel, Ina Colada und Almklausi bei „Das perfekte Promi Dinner“
Als eine aufgebrachte Nachbarin die Polizei rufen will, droht „Das perfekte Promi Dinner“ zu platzen © RTL+

Das Mallorca-Spezial des „Promi Dinners“ ging am Sonntagabend in die nächste Runde. Auch in der zweiten Folge kracht es wieder ordentlich. Diesmal droht sogar ein Polizeieinsatz.

Mallorca - Dass sie nicht nur in der Schinkenstraße Gas geben können, sondern auch am heimischen Herd wollten am Sonntagabend (10. Juli) die Ballermannstars Lorenz Büffel (42), Ina Colada (35), Alkmklausi (53) und Isi Glück (31) beim „Perfekten Promi Dinner“ unter Beweis stellen.

Ballermannstars lassen es beim „Promi Dinner“ krachen

Während des Abends bei Ina Colada kommt es zu einer spontanen Jamsession der Hobbyköche. Mit Blockflöte und Rasseln bewaffnet, werden lauthals Klassiker wie „Oops!... I Did It Again“, „Coco Jambo“ oder „My Heart Will Go On“ zum Besten gegeben.

Zuviel des Guten für Ina Coladas Nachbarin. Das fröhliche Musizieren wird jäh unterbrochen, als die Spanierin, deren nächtliche Ruhe gestört wurde, aufgebracht an der Tür erscheint. Es folgt ein wütender Redeschwall auf spanisch, den Isi Glück mit „Wir sollen die Fresse halten“ zu übersetzen weiß.

„Promi Dinner“ droht mit Polizeieinsatz zu enden

Auch die Erklärung, dass die Lautstärke einer TV-Produktion geschuldet sei, vermag die Nachbarin nicht zu beruhigen. „15 Minuten haben wir jetzt. In 15 Minuten kriegen die Unterstützung von Männern in Uniform,“ fasst Inas Freund Tim die Lage zusammen. Ohje!

Am Ende haben die Ballermannstars dann doch noch Glück und können ihre perfektes „Promi Dinner“ ohne Polizeieinsatz zu Ende genießen.

Auch in der ersten Folge des „Promi Dinners“ eskalierte es schnell, als sich Danni Büchner und Lisha weigerten, das Menü der Gülpens zu essen. Verwendete Quellen: RTL+

Auch interessant

Kommentare