1. tz
  2. TV

GNTM: Inka plötzlich nicht mehr zu sehen - ProSieben äußert sich zu fehlender Kandidatin

Erstellt:

Von: Jennifer Kuhn

Kommentare

In der sechsten Folge von „Germany‘s Next Topmodel“ ging es um das lagersehnte Umstyling. Auch wenn GNTM-Chefin Heidi Klum schon vorab erwähnte, dass weniger Mädchen einen neuen Look bekommen, vermissten einige Zuschauer eine Kandidatin. Es war Inka, die in der Folge nicht gezeigt wurde.

Los Angeles - Das große Umstyling bei GNTM (alle News zur Themenseite) gehört zu den beliebtesten Folgen der Staffeln. Und auch in diesem Jahr gab das Styling-Team von Heidi Klum ihr Bestes, um den Models einen neuen Look zu verpassen. Doch eine Kandidatin war in der kompletten Folge nicht zu sehen, wie tz.de berichtet.

Start der 19. Staffel von Germany's Next Topmodel03. Februar 2022
Neue Regeln bei GNTMKeinerlei Altersbegrenzung
Gast-Jurorin in Folge 7Coco Rocha
GNTM-Finale27. Mai 2022

GNTM-Kandidatin lässt 7000 Euro-Perücke abschneiden - Heidi Klum: „Extrem respektlos“

Doch nicht alle GNTM-Kandidatinnen sind mit ihrem neuen Look zufrieden gewesen. Heidi Klum verpasste Topmodel-Anwärterin Jasmin wunderschöne lange Haare - schließlich hatte sie sich bei ihrem Umstyling auch etwas gedacht. Die 23-Jährige sollte einen Naomi-Campbell-Look bekommen.

Die GNTM-Chefin ließ dabei ihre Perücke sogar noch verlängern. Kosten dafür: 7000 Euro! Doch Jasmin schien nicht ganz glücklich damit zu sein und bat eine Stylistin darum die Spitzen zu schneiden. Aber aus einem kleinen Spitzenschnitt wurden dann schnell knapp 30 Zentimeter. „Ich finde es auch extrem respektlos“, so Heidi Klum.

Inka ist Kandidatin bei „Germany‘s Next Topmodel“
Inka ist Kandidatin bei „Germany‘s Next Topmodel“ © ProSieben/Richard Hübner

GNTM 2022: Nicht alle Kandidatinnen bekamen ein Umstyling

Die Gruppe wurde in der sechsten Folge geteilt: die einen bekamen ein Umstyling, die anderen GNTM-Kandidatinnen durften schon in ihre Los-Angeles-Villa ziehen. Doch was einigen TV-Zuschauern auffiel: Inka war weder in der einen, noch in der anderen Model-Gruppe zu sehen.

Sie fehlte in der kompletten Sendung. Doch aufgeklärt wurde es in der Sendung nicht. Viel mehr kommentierten die Fans auf den Social-Media-Plattformen und fragten sich dabei, wo die 19-Jährige geblieben ist und warum der Sender es nicht während der Show aufklärte.

Plötzlich verschwunden? ProSieben äußert sich zu fehlender GNTM-Kandidatin Inka

Doch nach der sechsten Folge gab es dann die Aufklärung von ProSieben, wie auch von GNTM-Kandidatin Inka selbst. Die 19-Jährige musste länger in Quarantäne bleiben. „Ihr habt euch gefragt wo @inka.gntm22.official ist: Sie musste leider ein wenig länger in Quarantäne bleiben. Am nächsten Donnerstag ist sie wieder mit dabei“, lautete das Statement des Senders auf dem offiziellen GNTM-Instagramaccount.

Und auch Inka beruhigte ihre Fans und erklärte in ihrer Instagram-Story, dass sie sich länger in Quarantäne begeben musste. Ob die 19-Jährige nun auch ein Umstyling bekommen wird? In der siebten GNTM-Folge, die am Donnerstag, den 17. März um 20:15 Uhr bei ProSieben ausgestrahlt wird, gibt es dann die Auflösung. Dort gibt es dann den zweiten Part des großen Umstylings.

GNTM-Kandidatin Inka gab ein Update zu der vergangenen GNTM-Folge
GNTM-Kandidatin Inka gab ein Update zu der vergangenen GNTM-Folge © Screenshot/instagram.com/stories/inka.gntm22.official

GNTM-Kandidatin erlitt schlimmen Unfall und saß im Rollstuhl

Für GNTM-Kandidatin Lieselotte ist für Zeit bei „Germany‘s Next Topmodel“ sehr dankbar. Die 66-Jährige saß vor einigen Jahren noch im Rollstuhl - und musste aufgrund eines Unfalls in der Berliner Charité operiert werden.

Verwendete Quellen: instagram.com/stories/inka.gntm22.official, instagram.com/germanysnexttopmodel

Auch interessant

Kommentare