TV-Kritik

Tatort aus Dortmund: "Schnauze, Fresse, f... dich"

+
Kommissar Faber (Jörg Hartmann).

München - Deutsch lernen mit dem Tatort? Keine gute Idee. Zumindest wartete man am Sonntagabend 89 Minuten vergeblich auf einen normalen Gesprächston. Der Dortmunder Tatort mit Kommissar Faber in der TV-Kritik:

„Halt’s Maul, Faber“, „Ach, f... dich, Arschloch“ waren noch die netteren Dialoge, mit denen sich das Dortmunder Kripoteam gegenseitig traktierte. Klar, im düsteren Krimi Kollaps waren alle maximal angespannt. Schließlich galt es, den Tod eines kleinen Mädchens zu klären, das im Sandkasten von afrikanischen Flüchtlingen verbuddelte Drogen geschluckt hatte. Das war schlimm.

Noch schlimmer aber war, dass Drehbuchautor Jürgen Werner und Regisseur Dror Zachavi auch noch den ganzen Seelenmüll der übrigen Protagonisten in dieses düstere Dortmund-Debakel packten. Da fand der ewig überreizte Faber (Jörg Hartmann) keinen Zugang zu seiner Kollegin Bönisch (Anna Schudt), die wiederum bei ihren Söhnen abblitzte, die sich im Sorgerechtsstreit für ihren Vater entschieden (man kann’s verstehen). Zur Krönung nervten auch noch die jungen Kommissare und Ex-Geliebten Dalay (Aylin Tezel) und Kossik (Stefan Kornarske) mit ihrer vor sich hinglimmenden Rest-Liebe.

Das eigentliche Drama waberte klischeebeladen zwischen türkischer Drogenmafia und dem hoffnungslosen Dasein von Asylbewerbern. Für echte Emotionen wie Trauer, Wut und Angst war in diesem gefühlsarmen TV-Krimi, der möglichst hart und schonungslos draufhalten wollte, wohl einfach kein Platz.

Astrid Kistner

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

„Bauer sucht Frau“: Stefan sucht ausschließlich Frauen mit ganz spezieller Vorliebe
„Bauer sucht Frau“: Stefan sucht ausschließlich Frauen mit ganz spezieller Vorliebe
Joko und Klaas live auf ProSieben: So nutzten sie ihre 15 Minuten Sendezeit diesmal
Joko und Klaas live auf ProSieben: So nutzten sie ihre 15 Minuten Sendezeit diesmal
„Bauer sucht Frau“: Ex-Kandidatin rechnet mit der RTL-Sendung ab
„Bauer sucht Frau“: Ex-Kandidatin rechnet mit der RTL-Sendung ab
„Let‘s Dance“-Finale: Ella Endlich mit heißem Auftritt - doch Shitstorm geht weiter
„Let‘s Dance“-Finale: Ella Endlich mit heißem Auftritt - doch Shitstorm geht weiter

Kommentare