Diesmal mit neuem Moderator

„TV total“ vor Comeback: Stefan Raab arbeitet an Geheimprojekt

Stefan Raab plant offenbar TV total zurück ins Fernsehen zu bringen.
+
Stefan Raab plant offenbar „TV total“ zurück ins Fernsehen zu bringen.

„TV total“ war die deutsche Late-Night-Show schlechthin. Bis Moderator Stefan Raab sich 2015 fast komplett aus der Öffentlichkeit zurückzog. Nun plant die Show offenbar ein Comeback.

Köln - Kaum einer prägte die deutsche TV-Landschaft in den letzten Jahrzehnten so sehr wie Stefan Raab. Neben seiner Erfolgs-Show „TV total“*, die mehrmals die Woche lief, begeisterte er die Zuschauer mit zahlreichen anderen Specials wie „Schlag den Raab“, „TV total Turmspringen“ oder dem „Bundesvision Song Contest“.

2015 beendete er jedoch sein Karriere und zog sich weitestgehend aus der Öffentlichkeit zurück. Seit dem war er nur auf einem einzigen Konzert, das er gab, zu sehen. Zwar produzierte er seit seinem Aus hinter den Kulissen mit seiner Firma Raab TV immer wieder neue Shows und gab auch Interviews in Zeitungen dazu, zu sehen war er aber nie.

Stefan Raab: Comeback von „TV total“ geplant

Viele warten immer noch auf ein Comeback des Moderators, doch dieser Wunsch erfüllte sich bislang nicht und wird sich wohl in nächster Zukunft auch nicht erfüllen. Ein kleiner Trost: Nach Informationen von Spiegel.de plant er seine Late-Night „TV total“ schon im Herbst zurück ins Fernsehen zu bringen. Wie in den Anfangsjahren könnte die Sendung vorerst wieder einmal wöchentlich laufen. Die Rolle des Moderators soll dabei der Kabarettist Sebastian Pufpaff übernehmen. Pufpaff ist bekannt aus seiner 3sat-Show „Pufpaffs Happy Hour“ und gelegentlichen Auftritten in der „heute show“ im ZDF. Außerdem bekam er den Grimme-Preis für die Mini-Satireshow „Noch nicht Schicht“, die ebenfalls auf 3sat läuft und deren Aus kürzlich verkündet wurde.

Neuauflage von „TV total“ hat noch keinen Sender - Scheitert Stefan Raab erneut mit TV-Show?

Auf welchem Sender das neue „TV total“ laufen soll ist nicht bekannt. Gegenüber Spiegel.de sagte ein ProSieben-Sprecher, er könne die Rückkehr der Show zu ihrem Stammsender „leider nicht bestätigen. Auch, wenn die Idee noch so verlockend klingt“. Ebenso wollten sich die Produktionsfirma Brainpool, deren Tochterunternehmen Raab TV ist, und Pufpaffs Management nicht äußern.

Laut dem Spiegel verfolge Raab die Idee eines „TV total“-Comebacks bereits seit dem vergangenen Jahr, unter strenger Geheimhaltung. Die letzte Late-Night-Show, die von Raab produziert wurde, scheiterte jedoch. „Täglich frisch geröstet“* mit dem YouTuber und Twitch-Streamer Knossi als Moderator wurde von RTL schon nach wenigen Monaten abgesetzt. Ob eine Neuauflage von „TV total“ ohne Raab bei den Zuschauern ankommt darf ebenfalls bezweifelt werden. (md) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare