Pufpaff nicht dabei

TV Total kommt zurück - oder doch nicht? Mega-Gerüchte machen die Runde

Stefan Raab vor dem „TV Total“-Logo 2009.
+
Stefan Raab vor dem „TV Total“-Logo 2009.

Wie steht es um ein Comeback von Stefan Raabs „TV total“? Der gehandelte Moderator dementiert jetzt die Gerüchte.

Köln - Vor etwa sechs Jahren beendete Show-Gigant Stefan Raab seine TV-Karriere. Bekannt wurde er unter anderem mit seiner Sendung „TV total“, die er von 1999 bis 2015 auf ProSieben moderierte. Seitdem sieht man Raab wenn nur noch als Produzent im Hintergrund. Beispielsweise bei „Täglich frisch geröstet“ (abgesetzt) oder dem „Free ESC“.

TV Total: Gehandelter Moderator dementiert Gerüchte

Der Spiegel berichtete kürzlich aber, aus Branchenkreisen erfahren zu haben, dass Stefan Raab im Geheimen an einer Neuauflage tüftle, die der Kabarettist Sebastian Pufpaff übernehmen solle. Daraufhin brodelte die Gerüchteküche. Doch Pufpaff, der auch Teil der „heute-show“ ist, dementierte nun die Aussagen. Der Neuen Osnabrücker Zeitung sagte er, er wisse von nichts. Und konkreter: „Es gibt kein ‚TV total‘ mit Sebastian Pufpaff.“ Er habe die Meldung selbst nur per Nachricht von einem Freund über WhatsApp erfahren.

TV Total: Pufpaff kann nur spekulieren, wie es zur Meldung kam

Eine klare Absage des angeblichen Gastgebers. Er selbst kann auch nur spekulieren, woher ein solches Gerücht kommen könnte. „Die ‚heute-show‘ sitzt im selben Gebäude wie Brainpool und alle Leute, die Humorfernsehen machen, gehen da ein und aus. Irgendwann stand ich mal neben Stefan Raab und dann meinte wohl einer ‚Aha, jetzt gibt es ‚TV Total‘ mit Sebastian Pufpaff‘“, so der 44-Jährige.
 

TV Total: Was ist an den Comeback-Gerüchten dran?

Unklar ist währenddessen weiterhin, was generell an einer Rückkehr des Raab-Formats ins Fernsehen dran ist. Wird es eine Neuauflage geben? Ein ProSieben-Sprecher, der Sender, das „TV total“ früher beheimatete, sagte dazu, er könnte es „leider nicht bestätigen. Auch, wenn die Idee noch so verlockend klingt“. Handelt es sich also nur um ein Missverständnis?

Pufpaff moderierte beim Sender 3sat die Satireshow „Noch nicht Schicht“, bei der kürzlich das Aus bekannt gegeben wurde. Für die gelobte Show bekam er den Grimme-Preis. Neben der „heute-show“ im ZDF, sieht man Pufpaff außerdem derzeit in der 3sat-Sendung „Pufpaffs Happy Hour“.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare