1. tz
  2. TV

Waffen an der Wand: Horst Lichter zeigt seinen Backstage-Bereich bei Bares für Rares

Erstellt:

Von: Claire Weiss

Kommentare

Horst Lichter zeigt sein kleines Reich am Set von „Bares für Rares“
Horst Lichter zeigt sein kleines Reich am Set von „Bares für Rares“ © Instagram/Bares für Rares

Schon seit 2013 moderiert Horst Lichter „Bares für Rares“. Wie gut er tatsächlich zu der Trödelsendung passt, beweist er jetzt. Denn der 60-Jährige zeigt seinen Backstagebereich voller Antiquitäten.

Köln - „Jetzt zeig ich euch was, was sonst keiner sieht“, verspricht Horst Lichter den „Bares für Rares“-Fans auf Instagram. Der Moderator geht voraus, schiebt einen schweren Vorhang zur Seite und führt uns virtuell in ein kleines Kabuff: Es ist sein ganz eigener Backstagebereich bei der ZDF-Show.

Waffen als Dekoration: Horst Lichter zeigt seinen Backstage-Bereich bei „Bares für Rares“

Auf den ersten Blick fallen die Waffen auf, die die Wände des kleinen Raums zieren. Das ist auch Horst Lichter bewusst. Ohne, dass man ihn darauf ansprechen müsste, nimmt er sofort Stellung. „Solltet ihr euch jetzt fragen: ‚Mein Gott, der Lichter ist ein Waffennarr‘ – Die sind dekorativ!“, erklärt der TV-Star.

Außerdem seien die Waffen längst unbrauchbar geworden. „Die sind sowas von alt, damit kannst du maximal noch jemanden schlagen!“, lacht Horst Lichter. Antiquitäten scheinen voll sein Ding zu sein: „Im Prinzip lebe ich inmitten ‚Bares für Rares‘“.

Auch andere Antiquitäten schart der Moderator um sich

Er weist seine Fans auch auf seine restliche Sammlung hin: An der Wand hängen alte Rennplakate und große Fische. Er habe in seinem „kleinen Reich“ alles, was er so brauche: einen Tisch, einen Kühlschrank und einen Sessel. Und genau dort sitzt der „Bares für Rares“-Moderator dann auch gleich und trinkt seinen Tee.

Spätestens durch „Bares für Rares“ hat sich Horst Lichter einen echten Promistatus erarbeitet. Diesen nutzt der Moderator auch mal, um im Restaurant den besten Tisch zu bekommen. Verwendete Quellen: Instagram/Bares für Rares

Auch interessant

Kommentare