1. tz
  2. TV

TVNow ist Geschichte: RTL startet neue Streaming-Plattform

Erstellt:

Von: Momir Takac

Kommentare

Im Juni hatte RTL Deutschland umfangreiche Änderungen beim Streaming-Angebot angekündigt. Nun wurde der Wandel vollzogen. TVNow ist Geschichte.

Köln - Nutzer von TVNow dürften sich am 3. November gewundert haben. Die App war verschwunden. Stattdessen war ein anderes Logo zu sehen - und ein neuer Name. Kein Wunder, denn RTL Deutschland hat seinem Streamingdienst ein komplett neues Gesicht verpasst. TVNow heißt jetzt RTL+, der ursprünglich gleichnamige TV-Sender heißt dafür nun RTLup.

RTL+ ist das neue TVNow: Digital-Abo statt reinem Streaming-Dienst

Doch nicht nur Logo und Namen sind neu, auch die Inhalte wurden angepasst. Während TVNow, das 2007 unter dem Namen RTLnow gestartet war, Serien, Shows, Nachrichten, Magazine und Dokumentationen aus dem Programm der TV-Sender von RTL Deutschland enthielt, soll das Angebot von RTL+ ausgeweitet werden.

Wie der frühere RTL-Deutschland-CEO Bernd Reichart dem Medienmagazin DWDL.de sagte, soll RTL+ nicht nur ein reiner Streaming-Dienst sein, sondern vielmehr zu einem Digital-Abo ausgebaut werden. Dabei soll die Zusammenführung mit Gruner + Jahr helfen, die zum 1. Januar 2022 vollzogen wird. Ab dann sollen nach und nach neue Mediengattungen integriert werden.

TVNow wird zu RTL+: Keine Preiserhöhungen vorgesehen

Neben den Eigenproduktionen und TV-Inhalten soll es auch ein umfangreiches Musik-Angebot, exklusive Podcasts, eine Hörbuch-Bibliothek sowie Zugang zu digitalen Zeitschriften geben. In einer Meldung warb die Mediengruppe RTL mit dem „ersten ‚One app, all media‘-Angebot auf dem Markt.“ Kunden sollen „mit Hilfe intelligenter Text-, Audio- und Videoanalyse stets passende Inhalte vorgeschlagen werden“.

Preiserhöhungen soll es vorerst nicht geben. Die bisherigen TVNow-Pakete sollen weiterhin gelten. Neben dem kostenlosen Zugang zur Mediathek RTL+ Free gibt es das Paket RTL+ Premium. Es kostet 4,99 Euro im Monat und bietet Zugang zu exklusiven Streaming-Inhalten und den Live-Streams der Sender. Gleichzeitige Streams auf mehreren Geräten gibt es für 7,99 Euro im Monat. Eine Neuerung gab es schon. „Bachelor in Paradise“ wird bei RTL im TV nicht mehr zu sehen sein, sondern nur noch bei RTL+.

Auch interessant

Kommentare