„Tut mir echt leid“

„Undercover Boss“ (RTL): Wenko-Chef Niklas Köllner entschuldigt sich nach Streit bei Mitarbeiterin

„Undercover Boss“ (RTL): Wenko-Chef Niklas Köllner gerät mit Mitarbeiterin Janina in einen Streit.
+
„Undercover Boss“ (RTL): Wenko-Chef Niklas Köllner gerät mit Mitarbeiterin Janina in einen Streit.

So etwas gab es bisher auch noch nicht so oft bei „Undercover Boss“ (RTL). Der getarnte Chef gerät vor laufenden Kameras in einen Streit mit einer Mitarbeiterin. Diese hätte ihn am liebsten gefeuert. Am Ende entschuldigt sich Wenko-Chef Niklas Köllner bei Mitarbeiterin Janina für sein Verhalten.

Fulda - Bei „Undercover Boss“ (RTL) gerät der getarnte Wenko-Chef Niklas Köllner* vor laufenden Kameras in einen Streit mit Mitarbeiterin Janina. „Wenn du immer alles besser weißt, mach es doch selbst“, knallt er seiner Vorgesetzten für diesen Tag vor den Kopf. Mitarbeiterin Janina sagt, dass sie ihn bereits nach wenigen Stunden beim Probearbeiten gefeuert hätte, ihm eine Kündigung ausgesprochen hätte.

Im TV-FormatUndercover Boss“ (RTL), das erstmals 2011 in Deutschland im Fernsehen zu sehen war, sind die Chefs von großen Unternehmen in Deutschland zu sehen, wie sie getarnt mit verändertem Aussehen und neuer Identität ihr Unternehmen einige Tage lang aus der Perspektive der Mitarbeiter beobachten. Das Ziel: ein Gefühl für deren Wünsche und Sorgen zu bekommen. *Fuldaer Zeitung.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare