Live Kleiderpanne

Uups: Die Hose dieser Wetterfee war wohl etwas zu eng

Guadalajara - Susy Almeida präsentiert in knappen Outfits bei einem mexikanischen Sender das Wetter. Die Aussichten bei dieser Sendung waren dann aber doch etwas zu viel.

Die mexikanische Wetterfee Susy Almeida vom Sender Televisa Guadalajara ist bekannt für ihre knappen Röcke und tiefen Ausschnitte. Immer gut gelaunt und mit einem breiten Lächeln für die Zuschauer präsentiert sie jeden Tag live im Fernsehen das Wetter. In ihr Gesicht haben aber an diesem Tag wohl die wenigsten Zuschauer geschaut.

In grauer Leggins und engem Shirt steht sie vor der Wetterkarte, da passiert es: Ihre Leggins rutscht ihr in den Schritt. Die Folge: Es entsteht ein recht plastischer Eindruck davon, wie die schöne Mexikanerin unten herum gebaut ist.

Für diese Art von Klamottenpanne gibt es im englischen sogar einen Namen: "Cameltoe", also Kamelzehe. Die soll nämlich eine gewisse Ähnlichkeit haben mit dem weiblichen Intimbereich, oder eben andersherum. Generell wird der Begriff verwendet, wenn sich die Hose oder Leggins auf unvorteilhafte Weise in den weiblichen Schritt hineinziehen.

Susy Almeida wäre aber nicht der Profi, der sie ist, wenn sie sich von einer kneifenden Leggins hätte irritieren lassen. So moderiert sie ungeachtet der Kleidungspanne souverän bis zum Ende weiter. Ihrer Beliebtheit tut dieser Fauxpas wahrscheinlich keinen Abbruch, denn die mexikanische Wetterfee gibt sich ohnehin immer recht freizügig, wie die Selfies auf ihrem Instagram-Profil beweisen.

vf

Rubriklistenbild: © Screenshot YouTube

Auch interessant

Meistgelesen

Plötzlich spricht Tagesschau-Sprecherin Judith Rakers mit tiefer Männerstimme - „Tik was?!“ 
Plötzlich spricht Tagesschau-Sprecherin Judith Rakers mit tiefer Männerstimme - „Tik was?!“ 
Helene Fischer rührt Florian Silbereisen zu Tränen: Die Schlagerqueen spricht über Wiedersehen
Helene Fischer rührt Florian Silbereisen zu Tränen: Die Schlagerqueen spricht über Wiedersehen
„Aktenzeichen XY“: Zeugen erkennen 27 Jahre alte Phantombilder - Polizei äußert sich zu neuen Hinweisen 
„Aktenzeichen XY“: Zeugen erkennen 27 Jahre alte Phantombilder - Polizei äußert sich zu neuen Hinweisen 
Joseph Hannesschläger will schon bald wieder drehen - trotz Krebs
Joseph Hannesschläger will schon bald wieder drehen - trotz Krebs

Kommentare