1. tz
  2. TV

Verlag setzt Pumuckl auf Diät

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Meister Eder und sein Pumuckl
In rund 100 Geschichten inklusive einer 52-teiligen Fernsehserie treibt der Pumuckl seinen Schabernack. © dpa/dpaweb

Stuttgart - Hurra, hurra der Pumuckl ist da. Im September erscheint das neue Buch "Meister Eder und sein Pumuckl". Der Verlag hat dem Kobold dafür ein neues Aussehen verpasst.

"Hurra, hurra der Pumuckl ist da!" Wer erinnert sich nicht an die Titelmusik der Fernsehserie "Meister Eder und sein Pumuckl"? In mittlerweile rund 100 Geschichten, inklusive einer 52-teiligen Fernsehserie, treibt der Kult-Kobold in der Werkstatt von Schreinermeister Eder seinen Schabernack. 

Die Erfinderin des Pumuckls ist die Autorin Ellis Kaut. 1965, also vor 50 Jahren, erschien das erste Buch über den rothaarigen Kobold. In den bisherigen Büchern wurde der Kobold in schwarz-weiß gezeichnet. Zum 50-jährigen-Jubiläum veröffentlicht der Stuttgarter Kosmos-Verlag die Bücher nun zum ersten Mal vollständig in Farbe. Und im Vergleich zur Fernsehserie hat die freche Figur, die sich unsichtbar machen kann, ordentlich abgespeckt. Der Stuttgarter Verlag hat dem Pumuckl zum bevorstehenden Geburtstag seiner Schöpferin ein neues Aussehen verpasst. Die Schriftstellerin wird im November 95 Jahre alt. 

Aber alle Fans des rothaarigen Kobolds können beruhigt sein: "Pumuckl hat nicht gehungert. Ich sollte ihn dynamischer zeichnen. Ich habe mich an meinen sportlichen Söhnen orientiert", teilte Pumuckl-Illustrator Jan Saße gegenüber der Bild mit.

Die Bilder des neuen und erschlankten Pumuckl sind im neuen Buch "Meister Eder und sein Pumuckl" zu sehen, das am 11. September erscheinen wird.

deu

Auch interessant

Kommentare