1. tz
  2. TV

Mark Forster entdeckt peinlichen „The Voice“-Fehler hinter den Kulissen

Erstellt:

Von: Judith Braun

Kommentare

Mark Forster
Mark Forster entdeckt einen peinlichen Fehler bei „The Voice of Germany“ und teilt ihn mit seinen Fans. © Instagram/markforsterofficial

Mark Forster ist seit fünf Jahren fester Bestandteil der „The Voice of Germany“-Jury. Trotzdem kennt wohl nicht jeder aus dem ProSieben-Team seinen Namen.

Köln – Wie konnte das nur passieren? Mark Forster ist aus der erfolgreichen Talent-Show „The Voice of Germany“ von ProSieben nicht mehr wegzudenken. Schließlich sitzt der Musiker seit 2017 auf einem der vier roten Drehstühle und buzzert als Jury-Mitglied für die neuen Stars am deutschen Musikhimmel.

Sein Name und die korrekte Schreibweise sollte dem Team der Show also bekannt sein. Dennoch unterlief einem Mitarbeiter oder einer Mitarbeiterin in der neuen „The Voice of Germany“-Staffel offenbar ein peinlicher Fehler.

Mark Forster entdeckt peinlichen „The Voice of Germany“-Fehler hinter den ProSieben-Kulissen

„Leute, ich bin bei meiner ‚The Voice of Germany‘-Familie angekommen“, meldete sich der 38-Jährige auf seinem Instagram-Account bei seinen Fans aus dem Backstage-Bereich von ProSieben. Dort stand er gerade vor der Tür seiner Garderobe und wunderte sich über die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der TV-Show. „Ich weiß nicht, die wievielte Staffel das ist? Die 28.?“, fragte er verwundert – und mit etwas Übertreibung. Denn trotz seiner mehrjährigen Teilnahme als Coach hatte sich auf dem Türschild ein peinlicher Fehler eingeschlichen.

Mark Forster: „The Voice of Germany“-Team schreibt seinen Namen falsch

Dort stand nämlich „Mark Foster“. Empört wiederholte der Musiker die falsche Schreibweise seines bekannten Namen mehrmals hintereinander.

Mark Forster
Auf Mark Forsters „The Voice of Germany“-Garderobentür steht „Mark Foster“. © Instagram/markforsterofficial

Doch Mark Forster wäre nicht Mark Forster, wenn er sich und seinen Namen allzu ernst nehmen würde. „Da steh ich drüber, frohe Weihnachten“, schickte er schließlich noch hinterher. Während der Musiker, aus dessen Team bisher noch kein Sieger hervorging, dem Publikum wenigstens bekannt und bei ihm auch beliebt ist, kommt Jury-Neuzugang Sarah Connor beim Publikum teilweise gar nicht gut an. Manche Zuschauer forderten wegen eines Regel-Verstoß sogar ihren Rauswurf. (jbr)

Auch interessant

Kommentare