Plakatpanne!

„Ist das Kunst oder kann das weg?“: Schauspielerin lacht über sich selbst

Sarah Thonig vor einer Plakatwand
+
Sarah Thonig nimmt‘s mit Humor

Bittere Plakatwerbung von „Watzmann ermittelt“ für Sarah Thonig alias Caro Reiser . Die Schauspielerin nimmt es mit Humor: „Keine halben Sachen“.

  • Sarah Thonig (28) sieht die Plakatwerbung für „Watzmann ermittelt“ und muss bei dem Anblick einfach stehenbleiben.
  • Das Plakatieren schmeichelt dem Gesicht der Schauspielerin absolut nicht – ganz im Gegenteil, denn ein Teil ihres Gesichtes fehlt.
  • Die 28-Jährige nimmt es mit Humor und postet ein Bild auf ihrem Instagram-Account.

München – Die Schauspielerin Sarah Thonig (28) entdeckt eine Plakatwerbung, an der sie nicht ohne Weiteres vorbeigehen kann. Beworben wird die zweite Staffel der ARD-Krimiserie „Watzmann ermittelt“, in der die 28-Jährige selbst die Rolle der Caro Reiser innehat. Demnach ist auch Sarah selbst auf dem Plakat zu sehen, allerdings nicht besonders gut getroffen. Da musste die Schauspielerin direkt stehenbleiben und ein Foto von sich neben ihrem plakatierten Ich schießen. Dazu schreibt Thonig auf ihrem Instagram-Profil, dass eben auch Plakatwände künstlerische Freiheit genießen. Der Grund für den Sarkasmus ist, dass die untere Hälfte ihres Gesichtes teilweise verschwunden ist. Da hat wohl jemand beim Kleben des Plakates geschlampt. Sarah Thonig nimmt es mit Humor. Ohne die Miene zu verzieren posiert sie mit einem Kaffeebecher neben der Werbung. 

Das TV-Gesicht fragt ihre Follower, ob sonst noch jemand an der Plakatwerbung vorbeispaziert sei. Die Hashtags runden den Spaß auf ihre eigenen Kosten ab: Hier finden sich Hashtags wie #istdaskunstoderkanndasweg#dankefürnichts#gesichtskrapfen oder #läuftbeimir. Auch ihre Fans finden die Selbstironie sympathisch und antworten unter dem Beitrag, dass sie wenigstens kein Doppelkinn habe. Auch in ihrer Instagram-Story zeigt sich Thonig lachend neben dem Plakat und schreibt „Keine halben Sachen“. 

Immerhin war der Serienauftakt am 03. Februar ein solider Erfolg. Ähnlich wie die erste Staffel konnte „Watzmann ermittelt“ knapp drei Millionen Zuschauer und 10% Marktanteil einheimsen. Die Serie läuft ab sofort immer im Anschluss an die Quizshow „Wer weiß denn sowas?“. Passend dazu war natürlich auch Sarah Thonig zu Besuch bei dem Showmaster Kai Pflaume (53), der auch auf seinem Instagram-Account Quizspiele spielt, und beantwortete gemeinsam mit Bernhard Hoëcker (50), Elton (49) und Schauspiel-Kollegin Leonie Brill (23) Fragen. Dank ihres Sendungspartners Bernhard weiß Sarah nun, was im Falle eines Zombie-Angriffes zu tun wäre, schreibt die hübsche Blondine auf ihrem Instagram-Account.

Außerdem kennt man die junge Schauspielerin aus dem Haupt-Cast der ZDF-Reihe „Rosenheim Cops“, aber anstatt sich vollends auf die schauspielerische Karriere zu verlassen, studierte das Multitalent neben ihrer Dreharbeiten Kommunikationswissenschaften und Medienforschung. In den Drehpausen feilte Thonig dann an ihren Seminararbeiten und erst vor Kurzem konnte sie endlich ihre Bachelorarbeit abgeben und zeigte ihren Instagram-Followern, wie Freude aussieht

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare