1. tz
  2. TV

„Wenn man nicht so tickt, wie man soll“: DSDS-Kandidat wurde Opfer häuslicher Gewalt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Stella Rüggeberg

Kommentare

Domenico Tarantino singt sich bei DSDS die Seele aus dem Leib und wird von Ilse DeLange mit einer goldenen CD belohnt. Doch auch seine Vorgeschichte trifft bei der Jury mitten ins Herz. Der DSDS-Kandidat wurde nämlich Opfer häuslicher Gewalt.

Wernigerode - Am 5. März staubt Domenico Tarantino (24) bei „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) nicht nur die goldene CD von Ilse DeLange (44) ab, er sorgt auch für ganz große Emotionen im gläsernen Kubus (alle News zu DSDS gibt es auf der Themenseite). Der DSDS-Kandidat rührt die Jury um Florian Silbereisen mit einer herzergreifenden Geschichte aus seiner Kindheit zu Tränen. Domenico wurde nämlich Opfer häuslicher Gewalt, wie tz.de berichtet.

NameDomenico Tarantino
Alter24
BerufBankberater
Bekannt ausDeutschland sucht den Superstar 2022

Bewegende Lebensgeschichte rührt DSDS-Jury zu Tränen

Zum DSDS-Casting reist er mit einer den Zuschauern bereits bekannten Person. Daniel „Ludi„ Ludwig, nahm im vergangenen Jahr an der Castingshow teil und schaffte es in die Top neun. Mit „Bruises“ von Lewis Capaldi möchte Domenico die Jury von sich überzeugen und sich ein Ticket für den Auslandsrecall sichern.

Doch der Sänger haut die Jury nicht nur mit seiner Stimme vom Hocker. Auch seine emotionale Lebensgeschichte trifft bei Toby Gad (53), Ilse DeLange und Florian Silbereisen (40) mitten ins Herz (hier gibt es alle Infos zur diesjährigen DSDS-Jury). Domenico ist homosexuell, was ihm große Schwierigkeiten mit seinem Vater bereitete.

Domenico Tarantino bei DSDS
Domenico Tarantino bekommt Ilse DeLanges Goldene CD © RTL / Stefan Gregorowius

„Wenn man nicht so tickt, wie man soll“: DSDS-Kandidat wurde Opfer häuslicher Gewalt

„Die Beziehung zu meinem Vater war kompliziert. Ich bin schwul, und er ist in einem italienischen, streng katholischen Dorf aufgewachsen. Da kann man sich vorstellen, dass er das nicht gut fand“ erklärt der 24-Jährige.

„Als ich kleiner war, bin ich Opfer von häuslicher Gewalt geworden“, teilt Domenico im Vorspann zu seinem Casting-Auftritt mit. „Ich habe gedacht, dass es normal ist, dass man mit körperlichen Folgen zu leben hat, wenn man nicht so tickt, wie man soll“, erzählt er weiter.

Todesdrama bei DSDS - Domenicos Vater erkrankte an Krebs

Doch vor vier Jahren kam der Schock: Domenicos Vater erkrankte an Krebs: „Dann war ich im Krankenhaus am letzten Tag. Irgendwie hatte ich ein Gefühl, das ist der Moment, wo ich ihn das letzte Mal sehe. Da konnte ich ihm noch sagen, dass ich ihm das verzeihe, was vorgefallen ist“, offenbart Domenico. Eine unglaublich schwere Zeit für den Sänger, die die Juroren hoch anerkennen.

Bei diesem emotionalen Moment bleibt bei der sonst so gut gelaunten Jury kein Auge trocken. Auch Domenicos Begleitperson Ludi hat mit den Tränen zu kämpfen. Der 24-jährige Bankberater ist selbst vollkommen überwältigt, denn mit der goldenen CD von Ilse DeLange habe er womöglich nicht gerechnet.

Paloma Schilder offenbart bei DSDS schwere Schicksalsgeschichte

Auch DSDS-Kandidatin Paloma musste als Kind einen schweren Schicksalsschlag verkraften. Sie wuchs in den brasilianischen Favelas auf. Dort wurde ihre Mutter während der Arbeit erschossen, wie sie der Jury im Casting verrät.

Verwendete Quellen: rtl.de

Auch interessant

Kommentare