Mitten im Studio

„Wer wird Millionär?“: Kandidatin verdonnert Jauch zu ganz spezieller Aktion - „Auf die Matte bitte!“

Günther Jauch beim Yoga mit einer Kandidatin
+
Günther Jauch beim Yoga mit einer Kandidatin

In der Neujahrsfolge von RTLs „Wer wird Millionär?“ ist ganz schön was los. Neben Helmut Kohls Enkel tritt Günther Jauch auf die Yogamatte.

  • In der ersten Folge 2021 gibt es einige Überraschungen in RTLs Rateshow „Wer wird Millionär?“
  • Dagmar Stuhr zockt sich durch die Fragen.
  • Als Yogalehrerin zeigt sie Günther Jauch außerdem gleich eine Übung zum Ausgleich seines Rundrückens - Mitten im Studio

Hürth - In der ersten Wer wird Millionär?“-Folge im Jahr 2021 am 04. Januar war so einiges los auf dem Ratestuhl bei Moderator Günther Jauch. Ihm gegenüber nahm diesmal sogar der Enkel des Ex-Bundeskanzlers Helmut Kohl Platz. In der Weihnachtsfolge hatte Günther Jauch noch erzählt, wie er von der Polizei gesucht wurde.

Wer wird Millionär? (RTL): Erste Kandidatin zockt mehr als sie weiß

Aus dieser letzten Folge am Ende übrig geblieben, nahm als erste Neujahrs-Kandidatin Dagmar Stuhr aus München an der RTL-Sendung teil. Sie ist Designerin und betreibt ein Yoga-Studio. Auch während ihres zweiten Anlaufs hat die Kandidatin ganz schön mit Nervosität und Ahnungslosigkeit zu kämpfen und wählt erstaunlich erfolgreich Frage um Frage die Zocker-Variante. Die Ratefüchsin verlässt sich auf ihr Bauchgefühl und kommt damit ziemlich gut Runde um Runde weiter.

„Wer wird Millionär?“ bei RTL: Für Günther Jauch geht es auf die Yogamatte

Als Nervositäts-Bekämpfung hat Dagmar Stuhr aber noch einen Joker im Petto: Eine kurze Yoga-Einlage. Natürlich mit Herrn Jauch, für den gleich eine rote Yogamatte im Studio ausgerollt wird. Die Yogalehrerin attestiert dem Show-Master nämlich einen „Rundrücken“. „Die Schultern sind zu weit vorne, dann ist Ihre Brustwirbelsäule zu sehr gewölbt und hier im Nacken, der ist leicht gestaucht“ - und dafür gibt es natürlich auch eine Übung, die dieses Problem ausgleichen kann. „Auf die Matte bitte!“, befiehlt die Kandidatin und Jauch tut, wie ihm geheißen.

Die Übung nennt sich „Der Adler“. Einbeinig, in der Hocke, mit verschränkten Armen. Günther Jauch macht die Übung mit, ein bisschen wacklig sieht es zwar noch aus, die Yogalehrerin scheint aber zufrieden „für den Anfang“. „Und, fühlen Sie sich schon besser?“, fragt sie. Jauch ist da ein bisschen skeptisch und antwortet: „Ja, wobei, ja, es ist anstrengend“ und fügt hinzu, das wäre früher mit dem Korsett gegangen. Aber immerhin: „Kein hoffnungsloser Fall“.

Wer wird Millionär? (RTL): 125.000 Euro-Spende

Am Ende kennt die Rate-Kandidatin dann aber die Antwort auf die Frage: „Ab welchem Alter gilt man laut Sozialgesetzbuch nicht mehr als ‚junger Mensch‘?“ nicht. Auch der Telefon-Joker kann nicht weiterhelfen. Dagmar Stuhr verlässt sich hier dann ausnahmsweise einmal nicht auf ihr Bauchgefühl und verlässt das Studio mit 125.000 Euro. Wohin das Geld geht? „Ich werde das ganze Geld spenden!“, verrät Dagmar Stuhr. Dafür gibt es zwei Daumen nach oben von Günther Jauch. (jh)

Auch interessant

Kommentare