1. tz
  2. TV

„Das tut jetzt richtig weh“: Joker-Drama bei WWM - 3-Millionen-Euro-Traum geplatzt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Stella Rüggeberg

Kommentare

„Wer wird Millionär“-Kandidat Michael Neuburger (l), Günther Jauch und Alexander von Alten-Bockum
WWM-Kandidat verliert durch Zusatzjoker 16.000 Euro (Fotomontage) © RTL / Stefan Gregorowius & RTL Screenshot

Bei Wer wird Millionär setzt Michael Neuberger sein gesamtes Vertrauen in den Zusatzjoker. Doch dieser Move kostet ihn eine mögliche Rekordgewinnsumme von drei Millionen Euro.

Köln - In Günther Jauchs (65) „Wer wird Millionär“-Spezialwoche können sich Kandidaten eine Rekordgewinnsumme von drei Millionen Euro erspielen (Mehr Infos zum Special hier). Doch für Michael Neuburger platzt der Millionen-Traum, als der Zusatzjoker ihm die falsche Antwort gibt.

Die Joker helfen den Kandidaten bei Wer wird Millionär (Hier alle Infos zur Quizshow) meist sicher in die nächste Runde zu kommen. Doch auch die Joker haben nicht immer die richtige Lösung. Diese Erfahrung muss nun auch Kandidat Michael Neuburger (41) machen. Seine „Wer wird Millionär“-Reise endet in einem großen Joker-Drama. Extratipp.com* von IPPEN.MEDIA berichtet.

Wer wird Millionär: „Willkommen in der Todeszone“

Bei der 16.000-Euro-Frage geht der Kandidat noch auf volles Risiko und wählt, ohne wirklich Ahnung zu haben, die richtige Antwort. „Wenn sie weiter so machen, habe ich große Hoffnung, dass sie auf 500 Euro runter purzeln. Willkommen in der Todeszone“, lacht der Quizmaster.

„Wer wird Millionär“-Kandidat Michael Neuburger bei Quizshow
Michael Neuburger verlässt sich auf Zusatzjoker und muss die Show mit 500 Euro verlassen © RTL

Hat Michael in der Frage zuvor mit hohem Risiko gezockt, so will er in der nächsten Runde auf Nummer sicher gehen und holt sich Unterstützung. „Wer war beim ZDF eigentlich als Jurist angestellt, als er mit ‚Tipps für Autofahrer‘ 1963 erstmals vor die Kamera geholt wurde?“, lautet die 32.000-Euro-Frage. Die Antwortmöglichkeiten sind: „Frank Elstner“, „Karl Dall“, „Alfred Biolek“ und „Eduard Zimmermann“ (Das sind die lustigsten Fragen der Quizshow).

Wer wird Millionär: Kandidat legt gesamtes Vertrauen in den Joker

Der Zusatzjoker soll ihm nun die richtige Antwort geben. Alexander von Alten-Bockum nahm 2019 an der Show teil und konnte damals stolze 125.000 Euro abräumen. „Ich kann’s kurz machen, es ist Eduard Zimmermann“, sagt er entschlossen. „Alfred Biolek war hauptsächlich in der ARD tätig“, begründet von Alten-Bockum. Die Antwort des Zusatzjokers scheint für Michael Neuburger plausibel: „Klingt vernünftig, klingt auch nach Ahnung“, sagt er und wählt prompt Antwort D, Eduard Zimmermann.

Wer wird Millionär: Zusatzjoker liegt mit seiner Antwort falsch

„Das ist das besondere an dieser Sendung. Es kann richtig nach oben gehen, es kann aber auch ganz anders laufen“, sagt Günther Jauch. „Sie haben gleich mehrere Dinge verwechselt. Alfred Biolek ist die richtige Antwort“, verkündet der Moderator und blickt auf den Zusatzjoker im Publikum. Dieser hält sich fassungslos die Hand vor den Mund.

Michael Neuburger fällt von 16.000 Euro zurück auf 500 und verpasst somit die Chance im großen Finale am 6. Januar drei Millionen Euro zu gewinnen. *extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare