Harry Potter-Assoziationen

Spott über Outfit von „Wer wird Millionär?“-Kandidat - Fans fühlen sich an berühmte Film-Figur erinnert

Kandidat Lars Grabowski bei „Wer wird Millionär?“.
+
Kandidat Lars Grabowski bei „Wer wird Millionär?“.

Bei „Wer wird Millionär?“ sorgt ein Kandidat für unfreiwillige Lacher beim Publikum - allerdings nicht wegen der Fragen, sondern durch sein Outfit.

Köln - Die Fragen bei „Wer wird Millionär?“ sind eine Sache, weswegen Ratefüchse jeden Montag die RTL-Quizsendung mit Moderator Günther Jauch einschalten. Die andere Sache sind die Kandidat:innen auf dem Ratestuhl, die immer wieder mit lustigen Anekdoten oder interessanten Geschichten überraschen.

„Wer wird Millionär?“ (RTL): Kandidat sorgt mit Outfit für Aufsehen

So auch der erste Kandidat der Sendung am 10. Mai, Kommunikations-Coach Lars Grabowski aus Bochum, begeisterter Rallyefahrer. Doch die Aufmerksamkeit der Zuschauer:innen galt nicht unbedingt seiner Wissens- und Ratekünste. Auf Twitter wurde der Mann gar für seine schnelle Spielweise gelobt. Für unfreiwillige Lacher sorgte dagegen das Outfit des 44-jährigen Teilnehmers.

„Wer wird Millionär?“ (RTL): Jauch: „Sind Sie heute im Harry-Potter-Look so ein bisschen?“

So kombinierte Lars Grabowski für die Sendung Hemd, Krawatte und Anzugweste mit Turnschuhen und einer lockeren Kapuzenjacke. Rote Jacke zu roter Karo-Krawatte. Zudem trug der Quizzer aus Nordrhein-Westfalen Seitenscheitel und eine markante Brille mit schwarzem Gestell auf der Nase.

Das fällt auch Günther Jauch auf, der sein Gegenüber zwischendrin auch direkt darauf anspricht: „Weil wir auch über ihre England-Affinität gesprochen haben - sind Sie heute im Harry-Potter-Look so ein bisschen?“ Lars Grabowski schaut da etwas verdattert an sich herunter und antwortet: „Uff, um Gottes willen, sonst hätte ich ja eine runde Brille und eine Narbe auf der Stirn.“ Zur Auflockerung der Situation zückt der Kandidat stattdessen einen Monokel, den er immer dabei hat, wie er sagt: „Wenn es darum geht...“

„Wer wird Millionär?“ (RTL): Harry Potter oder Karl Lauterbach?

Gefundenes Fressen für die Twitter-Zuschauer:innen, die der Stil zu lustigen Vergleichen animierte. So erinnerte sie Grabowski an eine Mischung aus dem Zauberschüler Harry Potter und SPD-Politiker Karl Lauterbach. „Grade beim Zappen Harry Potter bei #wwm entdeckt. Die Pandemie trifft wirklich alle hart.“ und „In Hogwarts haben sie mal wieder Freigang“, ist auf Twitter zu lesen. Eine Person fragt sich: „Was ist bloß mit Karl Lauterbach passiert?“ Und eine andere fügt hinzu: „Sitzt beim Jauch ein Harry Potter-Fan oder wie lässt sich sein Outfit erklären?“

„Wer wird Millionär?“ (RTL): „Gemotze über Kandidaten nervt“

Darunter mischen sich aber auch kritische Stimmen, denen das Urteilen aufgrund eines Kleidungsstils wohl ganz schön auf die Nerven geht. „Er is‘ sympathisch und labert nicht allzu viel Mist. Dieses ständige Gemotze über wirklich JEDEN Kandidaten hier nervt“, merkt jemand auf Twitter an.

Outfitfragen hin oder her - Lars Grabowski kann sich am Ende jedenfalls über einen Gewinn von 64.000 Euro freuen. Ein guter Start für ein neues Rallye-Gefährt. Auch welches das sein soll, verrät er bereits in der Sendung: Ein alter Jeep.

Mit fiesen Twitter-Kommentaren zu seinem Outfit ist der Kandidat allerdings nicht der Einzige. Auch die Outfits von Moderatorin Victoria Swarovski bei „Let‘s Dance“ sorgen auf dem sozialen Netzwerk immer wieder für Diskussionen. So reagierte sie kürzlich auf Schwangerschaftsgerüchte, ein anderes Kleid sorgte für wilde Assoziationen.

Auch interessant

Kommentare