1. tz
  2. TV

„Wetten dass.. ?“: Die spektakulärsten und tragischsten Momente aus 40 Jahren

Erstellt:

Von: Lara Listl

Kommentare

ZDF-Show „Wetten, dass..?“
Thomas Gottschalk im Studio von „Wetten, dass.. ?“ - ein Archivfoto aus dem Jahr 2011. © Carmen Sauerbrei/ZDF/dpa

Am 6. November strahlt das ZDF einmalig ein Revival der deutschen Kult-Sendung „Wetten, dass.. ?“ aus. Grund genug, auf die bewegendsten „Wetten, dass.. ?“-Momente zurückzublicken.

München - 40 Jahre „Wetten, dass.. ?“: Am Samstag, 6. November, feiert die deutsche Fernsehshow ihren runden Geburtstag mit einem Comeback. Und nicht nur das: Auch Thomas Gottschalk und Michelle Hunziker kehren als Moderatoren-Duo zu „Wetten, dass.. ?“ zurück. Ab 20.15 Uhr moderieren die beiden die Sonderausgabe live aus Nürnberg.

„Wetten dass..?“ feiert seinen 40. Geburtstag mit einem Comeback

Fast sieben Jahre ist es jetzt her, dass das ZDF die letzte Folge von „Wetten dass.. ?“ am 13. Dezember 2014 ausgestrahlt hat. Das allererste Mal flimmerte die von Frank Elstner erfundene Show am 14. Februar 1981 über deutsche Fernsehgeräte. Sechs Jahre lang moderierte Elstner den Quoten-Hit, bis er die Sendung 1987 nach 39 Folgen an Nachfolger Thomas Gottschalk übergab.

Thomas Gottschalk wiederum präsentierte die Show zunächst nur bis 1992. Zwei Jahre später kehrte er aber ans Set zurück - und blieb dort bis 2011. Von 2012 bis 2014 übernahm Markus Lanz. Heute - 40 Jahre nach der Erstausstrahlung - kann „Wetten dass.. ?“ auf zahlreiche spannende Wetten, prominente Besucher und spektakuläre wie teils auch tragische Momente zurückblicken.

ZDF strahlt die erste Folge „Wetten dass.. ?“ aus: ein spektakulärer Beginn - mit 43 Minuten Überlänge

„Top, die Wette gilt“: Diesen später legendär gewordenen Satz sprach Moderator Frank Elstner erstmalig am 14. Februar 1981 in der brandneuen Liveshow von „Wetten dass.. ?“ aus. Die wohl spektakulärste Wette des Abends kam von Bodybuilder Hans Oßner: Mit reiner Lungenkraft brachte er eine Wärmflasche zum Platzen. Noch heute ist die Szene auf YouTube zu sehen. Elstner, der zu seiner Zeit für Höchstquoten sorgte, überzog schon die Erstausstrahlung um 43 Minuten. Eine Angewohnheit, die später auch Thomas Gottschalk weiter führte und im Oktober 1998 mit einem Rekord von 73 Minuten auf die Spitze trieb.

Frank Elstner moderiert die erste Ausgabe von „Wetten, dass..?“.
Während der ersten „Wetten, dass.. ?“-Ausgabe vom 14. Februar 1981 hielt Moderator Frank Elstner das Logo des baldigen Quoten-Hits in die Kamera. © Hans Dürrwald

Hilfsaktion bei „Wetten dass..?“: Die dritte Show veränderte das Leben vieler Äthiopier

Mit seiner Wette gab Schauspieler Karheinz Böhm (bekannt als Kaiser Franz Joseph aus der Sissi-Triologie) in der dritten Sendung den Startschuss für eine Hilfsorganisation: Er wettete, dass nicht einmal jeder dritte Zuschauer eine D-Mark für Hungernde in der Sahelzone und in Äthiopien spenden würde. Damit behielt er Recht. Gleichzeitig kamen aber gute 1,2 Millionen D-Mark zusammen - und die von Böhm kurz darauf gegründete Stiftung „Menschen für Menschen“ hilft Äthiopiern bis heute.

Sarah Connors Skandal-Auftritt bei „Wetten dass...?“: Trug sie überhaupt einen Slip?

Für nackte Tatsachen und einige Spekulationen sorgte Sarah Connor bei ihrem Skandal-Auftritt in Braunschweig 2002. Die wohl spannendste Frage der damaligen Samstagabendshow von „Wetten, dass.. ?“: Trägt die Sängerin überhaupt einen Slip? Die erste Prominente mit derart freizügigen Einblicken war Connor damit allerdings nicht. Bereits 1987 trat US-Sängerin Cher nur in Strapse und einem Hauch von Nichts bekleidet auf die Bühne.

Sängerin Sarah Connor zeigte 2002 in ihrem freizügigen Kleid viel nackte Haut anlässlich der ZDF-Show „Wetten dass...?“ in Braunschweig
Sarah Connor zeigte bei ihrem „Wetten, dass.. ?“-Auftritt 2002 viel nackte Haut. © Sven Simon/imago

Die Buntstift-Wette: Ein legendärer Streich bei „Wetten dass...?“

1988 wettete der vermeintliche Thomas Rautenberg, dass er nur anhand des Geschmacks die Farbe von Buntstiften erkennen könne. Tatsächlich war das aber nur Betrug: Hinter Rautenberg steckte nämlich in Wirklichkeit niemand anderes als Bernd Fritz - der Chefredakteur des Satiremagazins Titanic. Nachdem er die Wette gewonnen hatte, gab er zu, unter seine bunt gepunkteten Sichtschutzbrille hindurch gespäht zu haben.

Thomas Gottschalk, Bernd Fritz und die Buntstift-Wette bei Wetten, dass..?
Ein legendärer Moment bei „Wetten dass...?“: Thomas Gottschalk, Bernd Fritz und die Buntstift-Wette. © Bernd Weissbrod

Ursula von der Leyen steigt bei „Wetten dass.. ?“ in eine Mülltonne

Für Aufsehen bei „Wetten dass.. ?“ sorgte im Dezember 2008 auch schon die damalige Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen. An diesem Abend hatte der Junge Dennis Kolb gewettet, dass er in unter einer Minute 15 Handstände in einer Mülltonne machen könne. Nach gewonnener Wette kletterte von der Leyen kurzerhand zu dem sichtlich überraschten Kind in die Altpapier-Tonne. Auch der australische Schauspieler Hugh Jackman kam auf die Bühne, hob die damalige Bundesfamilienministerin aus der Tonne und trug die sichtlich erfreute Politikerin auf Händen zum Sofa zurück. Thomas Gottschalk kommentierte die spektakuläre Szene mit „such a Gentleman“.

Hugh Jackman trägt Ursula von der Leyen bei der ZDF-Fernsehsendung „Wetten dass...?“ auf Händen.
Hugh Jackmann trug Ursula von der Leyen bei „Wetten dass.. ?“ auf Händen zum Sofa zurück. © Eventpress/Radkex/imago

Unfall bei „Wetten, dass.. ?“: Teilnehmer Samuel Koch erleidet einen vierfachen Genickbruch

Der tragischste Moment in der Geschichte der Unterhaltungssendung passierte am 4. Dezember 2010. Teilnehmer Samuel Koch wollte an diesem Tag mit speziell angefertigten Sprungstiefeln über ein fahrendes Auto springen. Bei seiner Wette verunglückte Koch und ist seither wegen einem vierfachen Genickbruch vom Hals abwärts gelähmt. Die Live-Show wurde nach dem Unfall abgebrochen.

„Wetten, dass.. ?“: Was ist von der Comeback-Show zu erwarten?

Schon Ende September kündigte ZDF-Unterhaltungschef Dr. Oliver Heidemann an: „Wir haben tolle Wetten, selbstverständlich auch eine spektakuläre Außenwette, nationale und internationale Musikacts und eine Couch voll mit großen Stars.“ Das einmalige Revival werde „kein Blick zurück, sondern eine große Familienshow mit allem, was diese Sendung immer stark gemacht hat“. Eigentlich hätten die geplanten Wetten bereits im Mai letzten Jahres zum 70. Geburtstag von Thomas Gottschalk laufen sollen, jedoch musste die Show coronabedingt auf diesen November verschoben werden.

Auch interessant

Kommentare