1. tz
  2. TV

„Wetten, dass..?“ geht in die nächste Runde

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

„Wetten, dass..?“
Michelle Hunziker und Thomas Gottschalk sind wieder einmal Gastgeber von „Wetten, dass..?“. © Sascha Baumann/ZDF/dpa

Vor einem Jahr hat sich Europas größte Samstagabendshow „Wetten, dass..?“ mit großem Erfolg zurückgemeldet. Nun geht der TV-Klassiker mit Thomas Gottschalk in die nächste Runde: „Top, die Wette gilt!“

Friedrichshafen - Vor elf Jahren feierte Thomas Gottschalk am Bodensee seinen Abschied von „Wetten, dass..?“ - nun kehrt er dorthin zurück: Gottschalks zweites Wettshow-Revival kommt am Samstag um 20.15 Uhr live aus Friedrichshafen. Die Erwartungen sind groß, denn das umjubelte TV-Comeback vor einem Jahr brachte dem ZDF fast 14 Millionen Zuschauer.

Von der großen Erwartungshaltung will sich der Showmaster aber nicht verrückt machen lassen, wie Gottschalk im Interview der Deutschen Presse-Agentur sagte. „Es geht um Unterhaltung. Solange alle, die mir zuschauen, ihren Spaß dabei haben, ist das Klassenziel erreicht“, so der 72-Jährige, der die Show mehr als 150 Mal moderiert hat.

Internationale Prominenz

Für Unterhaltung sollen auch internationale Stars wie Robbie Williams und John Malkovich sorgen. Auf dem berühmtesten TV-Sofa des Landes werden zudem die Schauspielerin Veronica Ferres und ihre Tochter Lilly Krug als Wettpatinnen erwartet. Auch die Comedians Michael Bully Herbig und Christoph Maria Herbst sind geladen. Musiker Herbert Grönemeyer will auf der Bühne Weltpremiere mit einem bisher noch unveröffentlichten Song feiern. Als Newcomerin ist die kanadische Sängerin Tate McRae dabei.

Die Gästeliste dürfte auch Sport-Fans begeistern: Mit von der Partie sind Tennisspieler und Olympiasieger Alexander Zverev sowie die Nationalfußballerinnen Alexandra Popp und Giulia Gwinn. Michelle Hunziker soll wieder an der Seite von Thomas Gottschalk durch das Programm führen. Auch Bundeskanzler Olaf Scholz ist an dem Samstag in Friedrichshafen. Er soll eine Rede beim Parteitag der Südwest-SPD halten. Laut ZDF ist ein Besuch in der Livesendung aber nicht geplant.

Showmaster der alten Schule

„Wetten, dass..?“ ist seit dem Start am 14. Februar 1981 zum Sinnbild deutscher Fernsehunterhaltung geworden. Der Erfinder der Sendung, Frank Elstner, moderierte die ersten 39 Folgen. Sein Nachfolger Gottschalk kam im September 1987 und drückte der Show seinen Stempel auf. Fast 21 Millionen Menschen sahen seine erste Sendung. Gastspiele von Wolfgang Lippert (1992-1993) und Moderator Markus Lanz (2012-2014) konnten die Herzen der Zuschauer nicht gewinnen.

Gottschalk dagegen gilt als Showmaster alter Schule, der ein großes Publikum erreichen kann. Sich selbst sieht er als Unterhalter, den man nicht immer ernst nehmen muss. Und gerade in Krisenzeiten sei Unterhaltung wichtig. „Es gab immer Gründe, an der Welt zu verzweifeln. Ich habe private, politische und gesellschaftliche Krisen durchlebt und bin ein fröhlicher Mensch geblieben“, sagte er. Am Samstag wolle er die Leute unterhalten und wünsche sich dabei möglichst viele Zuschauer. dpa

Auch interessant

Kommentare