Willie Tanner aus „Alf“ ist tot - er starb nach langer Krankheit

Willie Tanner aus „Alf“ ist tot - er starb nach langer Krankheit

Wie gut sind Aldi, Lidl, Netto und Penny?

Discounter-Test: Experte verrät der tz überraschendes Ergebnis

+
Sternekoch Nelson Müller nimmt die vier großen Discounter unter die Lupe. Die tz sprach mit seinem Namensvetter Philipp Müller, der die Sendung beim ZDF redaktionell betreut.

München - Nelson Müller setzt seine Testreihe im ZDF fort und fragt heute: Wie gut sind die Lebensmittel von Discountern? Unter die Lupe genommen hat der Sternekoch Produkte von Aldi, Lidl, Netto und Penny.

Gegenüber der tz verrät Philipp Müller, der die Sendung beim ZDF redaktionell betreut, einige Rechercheergebnisse rund um die Qualität von Lebensmitteln von den getesteten Discountern vorab.

Herr Müller, wie sind Sie bei Ihren Tests vorgegangen?

Philipp Müller: Wir haben verschiedene Kategorien untersucht: Den Preis, die Qualität, die Fairness, den Geschmack, und diesmal haben wir uns auch die sogenannten Länderwochen angeschaut. Das ist das ungewöhnlichste und vielleicht auch lustigste Kapitel in unserem Film.

Skurriles Ergebnis bei "Aktionswochen"

Inwiefern?

Müller: Es gibt ja immer diese Aktionswochen: die Asia-Wochen bei Aldi Nord, die griechischen Wochen bei Lidl, die Schweiz- und Österreich-Wochen bei Aldi Süd, um einige Beispiele zu nennen. Wir haben dann Menschen, die aus den jeweiligen Ländern stammen, die entsprechenden Produkte testen lassen. Herauskam, dass etwa die Produkte, die aus Österreich kommen sollten, in Deutschland hergestellt wurden. Und die Asia-Sachen würde niemand in Asien essen. Papaya-Bällchen im Glas gibt es dort noch nicht einmal. Zusammenfassend kann man sagen: Je weiter weg die Länder sind, aus denen Produkte kommen sollen, desto weniger authentisch sind sie.

Wie sieht es mit den Preisen aus? Gibt es billige Discounter und teure?

Müller: Nein. Aldi, Lidl, Netto und Penny unterscheiden sich – wenn überhaupt – um ein paar Cent.

Aber im Vergleich zu Ketten wie Edeka oder Rewe sind die Discounter schon günstiger, oder ist das eine Mär?

Müller: Nein, das ist keine Mär. Die Discounter sind etwa 30 Prozent billiger. Die Ersparnis ist also auf jeden Fall da.

Es heißt immer wieder, dass sich hinter Discounter-Produkten oftmals Markenprodukte verstecken. Allein der Name ist anders. 

Müller: Bei Lebensmitteln gibt es in der Regel schon einen Unterschied in der Qualität. Bei Markenprodukten kommen die Eier, die zum Beispiel für Tortellini verwendet werden, aus der Freilandhaltung. Beim Discounter kommen sie aus der Bodenhaltung. Das macht sich im Preis natürlich bemerkbar. Standardprodukte wie Milch können Sie indes sehr gut beim Discounter kaufen. Da gibt es kaum Unterschiede.

Sie haben auch Kaffee unter die Lupe genommen. Mit welchem Ergebnis?

Müller: Wir haben Nelson Müller und einen Kaffee-Sommelier die Eigenmarken der Discounter und die Produkte Jacobs Krönung und Dallmayr-Kaffee testen lassen. Da hat sich herausgestellt, dass zwei der Billigkaffees sowohl sensorisch, also vom Geruch her, als auch geschmacklich mit den beiden anderen Produkten mithalten konnten. Zwei sind durchgefallen. Welche, verrate ich jetzt noch nicht (lacht).

Interview: St. Thyssen

"ZDFzeit" mit Nelson Müller", Dienstag, 20.15 Uhr, ZDF

 

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

„Bauer sucht Frau“: Stefan sucht ausschließlich Frauen mit ganz spezieller Vorliebe
„Bauer sucht Frau“: Stefan sucht ausschließlich Frauen mit ganz spezieller Vorliebe
Joko und Klaas live auf ProSieben: So nutzten sie ihre 15 Minuten Sendezeit diesmal
Joko und Klaas live auf ProSieben: So nutzten sie ihre 15 Minuten Sendezeit diesmal
„Bauer sucht Frau“: Ex-Kandidatin rechnet mit der RTL-Sendung ab
„Bauer sucht Frau“: Ex-Kandidatin rechnet mit der RTL-Sendung ab
ZDF-Fernsehgarten: Rocker bei Kiewel sorgen für Lacher - Jetzt ist klar, wer sie wirklich sind
ZDF-Fernsehgarten: Rocker bei Kiewel sorgen für Lacher - Jetzt ist klar, wer sie wirklich sind

Kommentare