Comeback einer Kult-Show 

Will Smith bringt „Der Prinz von Bel-Air“ zurück

Comeback einer Kult-Show: Sind wirklich alle Darsteller wieder dabei? Das Besonders an der Reunion ist eine Überraschung, denn ein Star kehrt nach Mega-Streit zurück...

  • Kult-Sitcom „Der Prinz von Bel-Air“ feiert ein Comeback.
  • Will Smith (52) veröffentlichte jetzt den Trailer von „Bel-Air“ auf Youtube.
  • Der Schauspieler überraschte seine Instagram-Follower außerdem mit einer ganz besonderen Reunion...

Bel-Air– Die Kult-Sitcom „Der Prinz von Bel-Air“ feiert dank Will Smith (52) ein Comeback. Den Trailer veröffentlichte der Serien-Star jetzt auf Youtube, das Video wurde bereits über zwei Millionen Mal gesehen. Zur Überraschung der Fans sind alle Darsteller von damals wieder mit dabei, mit Ausnahme von James Avery (Onkel Phil) der in 2013 verstarb. Doch Joseph Marcell kehrt wieder zurück als Butler Geoffrey und auch Karyn Parsons kehrt als Hillary zurück. Alfonso Ribeiro spielt erneut Carlton und Tatyana M. Ali schlüpft wieder in die Rolle von Ashley, Dj Jazzy Jeff kehrt als Jazz zurück. Ein Comeback ist besonders verwunderlich, denn auch Janet Hubert, die vor Daphne Maxwell Reid als Tante Vivian zu sehen war, nahm an der Reunion teil.

Will Smith und der restliche Cast bei der Runion

Die Schauspielerin wurde 1993 aus der Serie entlassen, weil es zwischen ihr und Hauptdarsteller Will Smith ordentlich Drama gegeben haben soll. Noch in 2011 erklärte Hubert laut der „Bild“, dass sie nie wieder mit Will Smith zusammenarbeiten will, auch eine Reunion schloss sie aus. Doch im September ließ Smith die Bombe platzen und teilte ein Bild von der Reunion mit seinen 50 Millionen Instagram-Followern. Auf dem ersten Bild ist der Hauptcast von „Der Prinz von Bel-Air“ zu sehen, doch auf dem zweiten sitzen Will Smith und Janet Hubert ganz entspannt nebeneinander und unterhalten sich. Die beiden Schauspieler scheinen das Kriegsbeil mittlerweile also begraben zu haben.

Neue Auflage der Erfolgs-Sitcom

Serien-Star Will Smith will die Sitcom ganz neu auflegen und die Serie „Bel-Air“ ins Leben rufen. Doch wer auf eine klassische Sitcom-Comedy hofft, könnte enttäuscht werden. Doch nicht nur das, denn auch Will Smith wird nicht persönlich vor der Kamera stehen, sondern nur als Produzent an „Bel-Air“ arbeiten. Seine ikonische Rolle als Will übernimmt also womöglich ein anderer, jüngerer Darsteller. Wann die Serie erscheint und welcher Streamingdienst sie anbieten wird, ist noch nicht bekannt. Gespräche zwischen Will Smiths Produktionsfirma Westbrook Studio und Plattformen wie Netflix oder Prime Video sollen aber bereits stattfinden, berichtet das Magazin Deadline. Morgan Cooper wird die Serie „Bel-Air“ produzieren, Regie führen und die Drehbücher schreiben.

Rubriklistenbild: © Screenshot: instagram.com/willsmith/

Auch interessant

Kommentare