„Willkommen bei Carmen Nebel“

Carmen Nebel verabschiedet sich mit Erfolgsquoten

„Willkommen bei Carmen Nebel“ verabschiedete sich mit Erfolgsquoten. Moderatorin Carmen Nebel fand bewegende Abschiedsworte für ihre Fans.

Berlin -  „Willkommen bei Carmen Nebel“ verabschiedet sich mit Erfolgsquoten. Carmen Nebel hat mit einer letzten emotionalen Show Abschied genommen. Ihre Sendung „Willkommen bei Carmen Nebel“ galt für viele Schlagerfans als Samstagabend-Klassiker, bis 2023 ist sie nun nur noch in beliebten Weihnachtsshows im ZDF zu sehen. Der Abschied von Nebel beflügelte die Zuschauerzahlen, denn die letzte Show von Carmen begeisterte rund viereinhalb Millionen Zuschauer im ZDF - der Bestwert seit 2013. Laut Dwdl.de schauten im Durchschnitt am Samstag 4,56 Millionen Menschen ab drei Jahren zu, also noch mehr als eine der erfolgreichen Weihnachts-Sendungen im November 2016. Nur die „Willkommen bei Carmen Nebel“-Show am letzten Oktober-Samstag in 2013 lief besser, mit rund 5,3 Millionen Zuschauern. Das Erste konnte sich mit dem Thriller „Die Toten von Marnow“ die meisten Zuschauerzahlen sichern, mit  5,71 Millionen Zuschauer ab drei Jahren.

So emotional war der Abschied von Carmen Nebel

Die 64-Jährige verabschiedete sich mit rührenden Worten von den Zuschauern der ZDF-Show. Carmen gestand, dass die letzte Show die schönste Show ihres Lebens war. Doch jetzt sei der Moment des Abschieds da, der Moment, von dem sich die beliebte Moderatorin immer gefürchtet habe. Nebel verabschiedete sich mit vielen Dankesworten und der Hoffnung, dass die Künstler bald wieder mit ihren Fans vereint werden. Die sonst so professionelle Moderatorin hatte während der Abschieds-Show mit den Tränen zu kämpfen, während Schlagerstars wie Beatrice Egli ihr persönliche Komplimente machten. Carmen hätte mit ihrer herzlichen und wundervollen Art für die Künstler ein Zuhause geschaffen, schwärmte Egli. Auch Schlagerstar Roland Kaiser, welcher stolze 17 Mal bei der Show zu Gast war, betonte, dass Carmen immer zu ihm gehalten hätte. Zu Gast waren auch Schlagergrößen wie Howard Carpendale, Andreas Gabalier und Andrea Berg. Aufgrund der Corona-Pandemie musste Nebel ohne Publikum Abschied nehmen, stattdessen saß ihr Produktions- und Redaktionsstab im Publikum. Das ZDF hatte die Show nach rund 80 Ausgaben abgesetzt.

Rubriklistenbild: © Britta Pedersen/dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare