Schluss nach 17 Jahren

Carmen Nebel: Jetzt gibt es ernüchternde Nachrichten für ihren großen TV-Abschied

Carmen Nebel moderiert im März zum letzten Mal „Willkommen bei Carmen Nebel“.
+
Carmen Nebel moderiert im März zum letzten Mal „Willkommen bei Carmen Nebel“.

Im März wird Carmen Nebel zum letzten Mal „Willkommen bei Carmen Nebel“ moderieren. Für ihr großes Finale gibt es nun aber enttäuschende News.

  • 17 Jahre lang präsentierte Carmen Nebel ihre große Samstagabendshow im ZDF.
  • Im März wird die Moderatorin letztmalig durch „Willkommen bei Carmen Nebel“ führen.
  • Vor dem Finale der Sendung gibt es nun aber ernüchternde Nachrichten.

Berlin - Nach 17 Jahren ist bald Schluss - oder besser gesagt: hätte eigentlich bereits Schluss sein sollen. Denn eigentlich hätte im Dezember 2020 die letzte Ausgabe von „Willkommen bei Carmen Nebel“ laufen sollen. Allerdings gibt es ja nun mal noch das Coronavirus, das sich noch immer im Land ausbreitet. Wie viele weitere Shows fiel auch Carmen Nebels Samstagabend-Show der Pandemie zum Opfer.

Seit 2004 führte die Moderatorin mehrmals jährlich durch die Show, talkte mit prominenten Gästen oder begrüßte Star-Musiker auf der Bühne. Das große Finale der Sendungsreihe verschob das ZDF aber wegen der Pandemie auf den März 2021 - und das obwohl andere große Shows wie die „Ein Herz für Kinder“-Spendengala durchgeführt wurden. Das Ganze hatte damals einen guten Grund - allerdings gibt es nun auch für den neuen Termin eine enttäuschende Nachricht.

„Willkommen bei Carmen Nebel“: Abschiedsshow verschoben - nun gibt es enttäuschende News

Die Show hätte nämlich im Dezember unter strengen Hygiene- und Sicherheitsregelungen durchgeführt werden müssen. Zuschauer wären keine erlaubt gewesen. Eine Kulisse, die für den Sender nicht zum Ende einer derart großen Abendshow passen würde. In der Begründung hieß es damals, man wolle „möglichst mit der entsprechenden Atmosphäre vor einem großen Saalpublikum“ Abschied feiern. Nun gibt es also den neuen Termin im März. Auf andere Voraussetzungen können die Show-Macher aber wohl kaum hoffen.

Und eben weil aktuell kaum vorstellbar ist, dass man für die Aufzeichnung der Show in Berlin die Halle im März schon wieder mit Zuschauer:innen füllen kann, geht der Sender nun einen für viele sicherlich enttäuschenden Schritt. Carmen Nebel wird ihre Abschieds-Show am 13. März ohne Publikum präsentieren. Das bestätigte das ZDF nun. Auf Anfrage des Branchenmagazins DWDL hieß es, es sei derzeit schlicht nicht absehbar, wann wieder mit Publikum gedreht werden könne. Eine erneute Verschiebung der Sendung kam allerdings wohl nicht in Frage.

Carmen Nebel: Nach Abschiedsausgabe ihrer Samstagabendshow - so geht es für die Moderatorin weiter

Am 13. März muss Carmen Nebel also die letzte „Willkommen bei Carmen Nebel“-Ausgabe ohne ihre Fans feiern. Immerhin kann sie sich wieder auf zahlreiche prominente Gäste freuen. Unter anderem werden Schlager-Stars wie Howard Carpendale, Maite Kelly oder Beatriche Egli dabei sein.

Und den Fans von Carmen Nebel bricht auch nicht die Hoffnung weg, ihre liebste Showmasterin nie wieder in einem Studio live auf der Bühne erleben zu dürfen. Denn auch wenn „Willkommen bei Carmen Nebel“ endet, bleibt die Moderatorin beim ZDF. Bis 2023 wird sie nämlich jährlich noch zwei Weihnachtsshows für den Sender präsentieren. Für die beste Sendezeit am Wochenende hat man sich unterdessen jemand neues organisiert. Dieser Schlager-Megastar wird ab Herbst mindestens zwölf große Samstagabend-Shows moderieren. (han)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare