ZDF-Doku nach Ekel-Skandal

Neue Enthüllungen über Burger King und McDonald's

München - Nach dem Ekel-Skandal wäre Burger King froh über positive Schlagzeilen. Jetzt lädt das ZDF zum Duell gegen den Konkurrenten McDonald's - und findet weitere Kritikpunkte.

Stürmische Zeiten für Burger King: Ein Undercover-Team von RTL hat kürzlich jede Menge unappetitliche Details über den Fastfood-Riesen ans Licht gebracht: Lebensmittel, die in den Mülleimer gehören, kommen aufs Servier-Tablett, Hygienevorschriften werden missachtet, der Leistungsdruck auf die schlecht bezahlten Mitarbeiter ist enorm. Konkurrent McDonald's wiederum beschwor mit der Nachricht, gentechnisch verändertes Hühnerfutter zu erlauben, einen Shitstorm im eigenen Hause herauf.

Burger King: Waren Filialen in München geschlossen?

Und gerade jetzt, wo alle Augen bereits auf die beiden Bulettenbrater gerichtet sind, sieht das ZDF im Rahmen der bereits vor der Wallraff-Enthüllung produzierten "ZDFzeit"-Doku noch einmal ganz genau hin, wie es hinter den Service-Schaltern der Filialen zugeht. Im direkten Vergleich nimmt Sternekoch Nelson Müller Geschmack und Qualität des Angebots der zwei Schnell-und-billig-Gastroketten unter die Lupe. So erfahren die Zuschauer im Zweiten am Dienstag um 20.15 Uhr Wissenswertes über Kalorien und Nährwerte im Essen von Burger King und McDonald's. Überraschen dürfte das Ergebnis einer Blindverkostung unter Stammkunden.

Burger King und McDonald's: Acrylamid in Pommes

Außerdem hat ein Lebensmittelchemiker verschiedene Speisen und Getränke im Labor in seine einzelnen Bestandteile zerlegt. Dabei konnte sowohl bei Burger King als auch bei McDonald's in Burgern und Pommes Acrylamid nachgewiesen werden. Der Stoff entsteht vor allem in stark erhitzten und stärkehaltigen Lebensmitteln und gilt als wahrscheinlich krebserzeugend. Bei einem der beiden Duellanten sei die Dosis jedoch "deutlich höher", schreibt der Sender in seiner Vorankündigung vom Montag.

Damit nicht genug: Auch in der Cola fanden sich Schadstoffe - sowohl bei Burger King als auch bei McDonald's. Der beliebte Softdrink wird nämlich aus Sirup und Leitungswasser zusammengemischt, und was aus dem Wasserhahn kommt, ist hierzulande nicht überall von allerhöchster Qualität. So gelangen etwa Rückstände des Medikaments Gadolinium ins braune Getränk - ein Element, das etwa als Kontrastmittel bei MRT-Untersuchungen Anwendung findet.

Arbeitsbedingungen bei Burger King und McDonald's

Doch auch die Arbeitsbedingungen der Filialen, die nach dem Franchise-Modell funktionieren, werden untersucht. Der DGB und die Gewerkschaft Nahrung Genuss Gaststätten kritisieren etwa, dass tarifliche Leistungen wie Mehrarbeits- oder Nachtzuschläge oft nicht gezahlt werden, Lohnfortzahlungen im Krankheitsfall würden oft nicht gewährt. "Eine der beiden Ketten fällt hier besonders negativ auf", so das ZDF. Der Sender verrät aber noch nicht, ob es sich um Burger King oder McDonald's handelt.

Lebensmittelskandale in Deutschland

Vergammelt, verseucht, falsch deklariert - Lebensmittelskandale haben Verbraucher in Deutschland schon mehrfach verunsichert. © dpa
März 2013: 10 000 Tonnen vergifteter Mais wurden zu Tierfutter verarbeitet. Allein in Niedersachsen sind mehr als 3500 Bauernhöfe beliefert worden. © dpa
Februar 2013: Millionen Eier aus Freiland- und Bodenhaltung sowie von Bio-Betrieben wurden als angebliche Bio-Eier verkauft, obwohl die Legehennen nicht vorschriftsgemäß gehalten. © dpa
Januar 2013: In mehreren europäischen Ländern wird in Supermarktprodukten neben dem angegebenen Rindfleisch auch Pferdefleisch gefunden. Mitte Februar tauchen auch in Deutschland Fertiggerichte mit falsch deklariertem Fleisch auf. © dpa
2012: Nach dem von Behörden verhängten Produktionsstopp in einer Brotfabrik bei München meldet die Bäckereikette Müller-Brot Insolvenz an. Kontrolleure fanden wiederholt Mäusekot und Speisereste von früheren Produktionen in Maschinen der Bäckerei. © dpa
2011: In Deutschland sterben rund 40 Menschen an den Folgen des gefährlichen EHEC-Darmkeims. Die Behörden warnen vor dem Verzehr roher Tomaten, Gurken und Blattsalate. Später stellt sich heraus: EHEC war von belasteten Sprossen aus Ägypten ausgelöst worden. © dpa
2010: Mit Dioxin belastetes Bio-Futtermittel eines niederländischen Herstellers wird in elf Bundesländer geliefert. Vor allem in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen werden viele Biohöfe gesperrt. © dpa
2008: Vergammelter Mozzarella aus Italien landet auch auf deutschen Käsetheken. Insgesamt sollen rund 11 000 Tonnen des mit Würmern und Mäusekot verunreinigten Käses europaweit als frische Ware in Supermärkten angeboten worden sein. © dpa
Lebensmittelskandale in Deutschland
2005: Mindestens 50 Betriebe und Lager in mehreren Bundesländern sind in Geschäfte mit verdorbenem Fleisch verwickelt. Große Mengen wurden zu Döner, Bratwurst und Geflügelnuggets verarbeitet. Besonderes Aufsehen erregte ein Unternehmer aus dem bayerischen Deggendorf: Er importierte tonnenweise Schlachtabfälle aus der Schweiz, deklarierte sie um und verkaufte sie an Lebensmittelproduzenten im In- und Ausland. © dpa
2005: In zwei Filialen einer Supermarktkette werden bei Hannover Mitarbeiter beim Manipulieren von Fleischverpackungen ertappt. Sie hatten Hackfleisch mit abgelaufenem Verbrauchsdatum neu verpackt und so das Verfallsdatum verlängert. Mitarbeiter und Kunden anderer Supermärkte melden sich mit ähnlichen Vorwürfen. © dpa
2001: Mit dem in der EU verbotenen Antibiotikum Chloramphenicol belastete Shrimps aus Asien gelangen über die Niederlande nach Deutschland. Die EU beschließt, die Einfuhr von Shrimps, Geflügel, Honig und Kaninchenfleisch aus China zu verbieten. © dpa
1997: Ein Skandal um illegale Rindfleisch-Importe aus Großbritannien verunsichert die Verbraucher. Aus Angst vor der Rinderseuche BSE werden in Deutschland Tausende Tiere getötet, der Konsum von Rindfleisch geht drastisch zurück. Als Auslöser der Krankheit gilt die Verfütterung von Tiermehl und Tierfett, die 2001 europaweit verboten wird. © dpa

Eigentlich sollte die Doku, die sicher wieder für gute Quoten und Gesprächsstoff sorgen wird, schon am vergangenen Dienstag laufen - also am Tag nach den Enthüllungen des RTL-Teams rund um Günter Wallraff zu Burger King. Doch König Fußball war dem ZDF wichtiger, also übertrug man stattdessen das für den FC Bayern so desaströse Champions-League-Halbfinal-Rückspiel gegen Real Madrid. Wird nun die Doku auch zum Desaster für Burger King und/oder McDonald's?

hn

Lesen Sie auch: Ekel-Skandal bei Burger King: Nun muss der Geschäftsführer gehen

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

„The Masked Singer“: Anblick eines Promis schockt TV-Zuschauer - auch Moderator stichelt
„The Masked Singer“: Anblick eines Promis schockt TV-Zuschauer - auch Moderator stichelt
„Bauer sucht Frau International“: Corona-Drama im Staffel-Finale - Hofdame bricht in Tränen aus, Fans weinen mit
„Bauer sucht Frau International“: Corona-Drama im Staffel-Finale - Hofdame bricht in Tränen aus, Fans weinen mit
Netflix-Doku enthüllt: Michael Jordan wurde mit Pizza vergiftet – mit verheerenden Folgen
Netflix-Doku enthüllt: Michael Jordan wurde mit Pizza vergiftet – mit verheerenden Folgen
Big Brother 2020: Rebecca will jetzt in diese RTL-Show
Big Brother 2020: Rebecca will jetzt in diese RTL-Show

Kommentare