Lutz schämt sich

Kiwi kündigt ihren „Verlobten“ an: Überraschungs-Aktion geht nach hinten los, der findet‘s „ganz schlimm“

Andrea Kiewel und Lutz van der Horst
+
Andrea Kiewel und Lutz van der Horst

ZDF-Fernsehgarten: Andrea Kiewel überrascht Lutz van der Horst mit einem Geburtstagsständchen vor Millionen-Publikum - und nennt ihn „Verlobten“.

Mainz - Am Sonntag, dem 22. August eröffnete der ZDF-Fernsehgarten erneut seine Tore. Mit dabei etliche Schlagerstars wie Oliver Thomas und Nathan Evans. Auch Andrea Kiewels (56) Verlobter - wie sie ihn groß ankündigt - ließ es sich nicht nehmen der Moderatorin einen Besuch abzustatten.

Auf Lutz van der Horst wartete in der Show nicht nur ein tobendes Publikum und die ganz besondere Aufgabe, einen Gabelstapler zu fahren, sondern zudem ein Geburtstagsständchen der besonderen Art. Doch auf das hätte der TV-Moderator und Komiker am liebsten verzichtet. Doch weder Kiwi noch die Zuschauer zeigten erbarmen.

ZDF-Fernsehgarten: Andrea Kiewel begrüßt Lutz van der Horst

Anlässlich seines Geburtstags im Mittelpunkt zu stehen, ist für die meisten nur eins: Extrem unangenehm. Wenn sich die Mitmenschen dann auch noch dazu entscheiden, ein Geburtstagsständchen zu singen, würde man am liebsten im Erdboden versinken. Genau diese Erfahrung musste auch Lutz van der Horst machen.

Vor einem Millionen-Publikum erhielt er von Kiwi und den Zuschauern im ZDF-Fernsehgarten einen Geburtstags-Song. Dabei bettelte er zuvor noch darum, dies bitte zu unterlassen.

ZDF-Fernsehgarten:: „Im nächsten Leben der Mann meiner Kinder“

„Wenn er im Fernsehgarten ist, dann scheint die Sonne, auch wenn es ein ganz ganz kleines bisschen bedeckt ist - mein liebster Kollege, mein Verlobter, im nächsten Leben der Mann meiner Kinder. Herzlich willkommen Lutz van der Horst“, kündigt Andrea Kiewel freudestrahlend ihren Gast an. Dabei hat der Moderator in der Show eine besondere Aufgabe: Gabelstapler fahren. Anlässlich seines Geburtstages, den er zwei Tage zuvor feierte, ließ es sich Kiwi natürlich nicht nehmen, ein Ständchen anzustimmen.

„Nein, nicht singen. Singen ist ganz schlimm“, entgegnet er daraufhin, sichtlich beschämt. „Bitte nicht“, versucht er sie anschließend nochmals zu stoppen. Doch die Zuschauer zeigen kein Erbarmen und trällern munter darauf los. Ein Moment zum Fremdschämen, den Lutz aber doch noch ganz gut über die Bühne brachte. Anschließend ging es dann zum Tagesgeschäft über, als wäre nie etwas gewesen.

Auch interessant

Kommentare