Geisterauftritt

ZDF-Verwirrung im „heute journal“: Plötzlich steht vermummte Gestalt hinter Claus Kleber

Claus Kleber steht im ZDF Studio, während hinter ihm ein Mann im blauen Ganzkörperanzug gestikuliert.
+
Im „Heute Journal“ stand hinter Claus Kleber plötzlich eine Gestalt im Ganzkörperanzug

Verwirrung im „heute journal“. Hinter Claus Kleber tauchte in einer Sendung plötzlich eine vermummte Gestalt auf. Nun hat das ZDF aufgeklärt. Es steckt eine ernste Angelegentheit hinter dem Auftritt.

  • Im „heute journal“ im ZDF kam es in der Sendung am Freitag (11.09) zu Verwirrung
  • Plötzlich stand ein vermummter Mann hinter Claus Kleber und gestikulierte
  • Doch die Auflösung folgte prompt in der darauffolgenden Sendung

Mainz - Verwirrung im ZDF. Während Claus Kleber am Freitag (11.09) wie üblich das „heute journal“ moderierte und gerade zu einem Beitrag über die Opernhäuser der Welt ansetzte, hatte die Sendung eine seltsame Unterbrechung. Im Hintergrund des Moderators tauchte eine voll verhüllte Gestalt auf. Claus Kleber sprach zunächst von „komischen Störungen in der Anmoderation“ und kündigte an der Sache nachzugehen. Nun folgte die Aufklärung.

ZDF: Störungen im „heute journal“ - Geisterauftritt hinter Claus Kleber

Blauer Ganzkörperanzug, rote Handschuhe, Gesichtsmaske und eine Schutzbrille. Die Gestalt hinter Claus Kleber tauchte mitten in der Sendung auf, gestikulierte in Richtung des Moderators und verschwand genauso schnell wie sie gekommen war. Auch die Moderation des 65-Jährigen passte plötzlich nicht mehr zum Kontext. Es fielen Sätze wie „verstehen, wo das Problem liegt“ und „ein echter Busfahrer lässt den Kopf nicht hängen“.

Die Zuschauer der Sendung zeigten sich sichtlich verwirrt. „Was zur Hölle war das gerade?“, wollte eine Zuschauerin auf Twitter wissen.

ZDF: Aufklärung in der Folgesendung - „ZDF aspekte“ löst das Rätsel

Claus Kleber kündigte noch in der Sendung an, die Vorkommnisse aufzuklären und auch das ZDF meldete sich kurze Zeit später auf Twitter. „Zdfaspekte klärt das auf“, kündigte der Sender an.

Dort folgte auch prompt die Aufklärung. Bei der Darbietung handelte es sich um eine Kunstinszenierung des Medienkünstlers Christian Jankowski. Mit seinen Darstellungen rückt er systemrelevante Personen wie Krankenpfleger oder Lebensmittellieferanten, die in der Öffentlichkeit selten zu Wort kommen, in den Vordergrund. Ihre Gedanken sollen durch die Moderatoren, die dauerhaft in der Öffentlichkeit stehen, hörbar gemacht werden, so die Erklärung in der Sendung „aspekte“.

Der Auftritt bei Claus Kleber im „heute journal“, das ab September Verstärkung erhält, war dabei nicht der erste. Auch hinter Jens Spahn im bild tv und etlichen anderen Personen der Öffentlichkeit in Funk und Fernsehen ließ der Künstler die geisterhaften Gestalten auftreten. Ebenso wie in anderen Ländern. (chd)

Es war nicht das erste Mal, dass Claus Kleber seine Zuschauer in einer Sendung verwirrte. Eine seltsame Aussage schockte die ZDF-Zuschauer.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare