1. tz
  2. TV

Rosenheim-Cops: Michi-Mohr-Figur sollte ursprünglich ganz anders heißen - „Weil er ja immer ...“

Erstellt:

Von: Armin T. Linder

Kommentare

 Max Müller Rosenheim-Cops
Max Müller, hier auf einem Foto aus dem Jahr 2014. © Sigi Jantz

Was viele „Rosenheim-Cops“-Fans nicht wissen: Der Rollenname für Michi Mohr war ursprünglich ein anderer - jetzt spricht Darsteller Max Müller darüber.

München - Max Müller hat einiges zu erzählen. Klar, er zählt neben Marisa Burger und Karin Thaler zu den Urgesteinen der ZDF-„Rosenheim-Cops“, die seit der ersten Staffel mit dabei sind. Der Schauspieler fühlt sich weiter pudelwohl in der Figur des Michi Mohr. Es ist die Rolle seines Lebens - wenn Max Müller auf der Straße erkannt wird, dann nennen ihn die meisten bei seinem Seriennamen, erklärte der Darsteller kürzlich tz.de.

Rosenheim-Cops (ZDF): Michi Mohr sollte eigentlich Peter Renner heißen

Was viele Fans aber gar nicht wissen: Michi Mohr sollte ursprünglich ganz anders heißen. Und zwar Peter Renner. An die Anekdote erinnert sich Müller jetzt im Gespräch mit Krone Bunt. Erst kurz vor Drehstart wurde Peter Renner verworfen - ein Name, der laut Müller gewählt worden war, „weil er ja immer herumrennt und alles klären muss.“

Seinen endgültigen Rollennamen durfte Max Müller sich dann selbst aussuchen. Wie kam‘s zu Mohr? „Des is a so“, erklärt Müller. „Das kommt vom berühmten Schiller-Zitat, so in der Art: ‚Der Mohr hat seine Schuldigkeit getan, der Mohr kann gehen.‘ Wobei: Mohr dürfte der Michi heut wohl nimmer heißen. Da würde die politische Korrektheit zuschlagen. Aber vor zwanzig Jahren war das noch kein Thema. Was ja auch ein Blödsinn ist. Der Mohr ist ja nicht rassistisch. Der Begriff kommt ja vom Heiligen Maurice, einem christlichen Märtyrer, zufällig ein Schwarzer. Mohr stammt also von Maurice.“

„Rosenheim-Cops“: So verstehen sich Max Müller und Marisa Burger privat

Rosenheim-Cops (ZDF): Max Müller erkennt bei sich „Falten wie eine Ziehharmonika“

Auch in der nächsten Staffel ist Max Müller mit dabei, wie er bei tz.de ankündigte. Sein Alter von 56 Jahren sieht man ihm weiter nicht an, auch wenn er gegenüber Krone Bunt jetzt kokettiert: „Geh ich hab doch eh Falten unter den Augen - wie eine Ziehharmonika.“ Ob Michi Mohr bei den „Rosenheim-Cops“ künftig dann endlich die große Liebe findet? (lin)

Auch interessant

Kommentare