War das Absicht oder nicht?

„Rosenheim-Cops“ mit Panne ausgestrahlt - doch ein Fan bemerkt sie prompt

Rosenheim-Cops
+
Die gestresste Marie Hofer (gespielt von Karin Thaler) meldete sich in dieser Szene mit dem falschen Namen am Telefon.

Hat es eine Dreh-Panne bei den ZDF-„Rosenheim-Cops“ auf die TV-Schirme geschafft? Oder war alles Absicht? Ein Fan weist auf die Auffälligkeit hin.

Rosenheim - Für die ZDF-„Rosenheim-Cops“ gilt, was für zahlreiche Serien mit vielen Episoden der Fall ist: Es ist eh schon eine Herausforderung, eine Folge nach der anderen zu drehen. Und wenn dann noch Corona für erschwerte Bedingungen sorgt ... Aus Termingründen muss man auch mal ungewöhnliche Maßnahmen treffen und eine der beliebtesten Figuren in den „Urlaub“ schicken.

Rosenheim-Cops (ZDF): Fan bemerkt Panne, die gesendet wurde

Hat es nun eine Panne ins TV geschafft, die unter anderen Umständen nie gesendet worden wäre? Diesen Verdacht hegt nach der Folge „Verlobt oder tot“ vom Dienstag, 30.3. nun eine Userin auf der offiziellen Facebook-Seite. Und kassiert dafür mehr als ein Dutzend Likes. „Frau Hofer, Stockl hier - ach nein anders herum.... -> war bestimmt ein Outtake, der so gut war, dass er drin blieb.“

Was sie meint: „Rosenheim-Cops“-Figur Marie Hofer (gespielt von Karin Thaler) meldete sich in der Serie mit dem falschen Namen am Telefon (siehe Mediathek ab 18:15 Min.). „Hallo Frau Hofer, Stockl hier! Folgendes ... Schmarrn, andersrum. Hören‘s zu ...“ Ein typischer Versprecher, wie er eben Schauspieler:innen unterläuft. Und wofür ein neuer Take angesetzt wird.

Rosenheim-Cops (ZDF): Stand der Versprecher im Drehbuch?

Hat man die Panne einfach bewusst drin gelassen? Aus Zeitknappheit beim Dreh? Oder weil sie so schön war? Oder stand sie genau so im Drehbuch, zumal Hofer in der Szene im Stress ist? Das ist und bleibt wohl das Geheimnis der Macher. Bei so einem Serien-Dreh gibt es nicht nur große Pannen, sondern auch viele kleine. Die „Rosenheim-Cops“-Fans bekommen sogar regelmäßig einen Zusammenschnitt serviert wie hier.

Nicht die einzige mutmaßliche Panne, die es auf die TV-Schirme geschafft hat in der Folge vom 30. März. „Oder das beim Stadler mit den Stolpern am Anfang“, schreibt ein weiterer Fan bei Facebook. Ob gewollt oder wegen Dreh-Stress hingenommen: Die kleinen Fehlerchen machen die Schauspieler:innen nur menschlicher. Und erhöhen den Gaudi-Faktor bei den größten Fans offenbar auch noch.

Rosenheim-Cops (ZDF): Neue Folge kommt unterschiedlich gut an

Die Folge kam übrigens unterschiedlich gut an - manche freuten sich über eine gelungene Episode und die Rückkehr von Kommissar Anton Stadler. Andere beschwerten sich einmal mehr über die Musik. Oder auch über Langeweile. Doch auch von vielen Kritikern gibt es Respekt und Verständnis. „Man kann mit zwei Meter Abstand nicht eine Super-Sendung machen. Der Witz und Humor kommt nicht mehr so rüber wie er sollte“, schreibt eine Nutzerin. „Besser mit Abstand, als überhaupt nicht drehen dürfen“ eine weitere. Nach abgeschlossenem Dreh eines Spielfilm-Specials feierte kürzlich eine „Rosenheim-Cops“-Schauspielerin am Gärtnerplatz Geburtstag - und hatte wohl „leicht einen sitzen“. (lin)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare