Kebekus-Show Ende Mai zurück im TV

Die „Carolin Kebekus Show“ geht in die zweite Runde

Die Carolin Kebekus Show (WDR)
+
Die Carolin Kebekus Show (WDR)

Die zweite Staffel der „Carolin Kebekus Show“ startet Ende Mai, die acht neuen Folgen werden donnerstags bei der ARD ausgestrahlt.

Köln - Die „Carolin Kebekus Show“ geht in die zweite Runde. Die ARD-Show ist die Nachfolge von „Pussyterror TV“ an und ergatterte direkt eine Nominierung für den Grimme-Preis ein. Die zweite Staffel ist für Ende Mai geplant. Seit 2020 hat Kebekus in der ARD ihre eigene Show, die mit Themen wie Rassismus und Männer-Problemen bereits einige Wellen schlug. Anders als der Vorgänger „Pussyterror TV“ widmet sich Kebekus in ihrer neuen Show ausführlich ein Thema pro Folge. Die ARD hat mittlerweile einen Platz für die zweite Staffel im Programm frei geräumt, Ende Mai soll es endlich losgehen. Ab dem 27. Mai werden acht neue Folgen der „Carolin Kebekus Show“ werden donnerstags gegen 22:50 Uhr bei der ARD ausgestrahlt. Wem das zu spät ist kann die aktuellen Folgen bereits um 20:15 Uhr in der ARD-Mediathek abrufen. Für die zweite Staffel bekommt Kebekus die Unterstützung einer Band, zudem wird die Komikerin weiterhin prominente Gäste in ihrer Show begrüßen. Die Sendung von der „bildundtonfabrik” und „Unterhaltungsflotte TV” produziert, die Kebekus gemeinsam mit ihrer Managerin gegründet hat.

Zweite Staffel für Carolin Kebekus

Carolin Kebekus ist Deutschlands Comedy-Queen und mittlerweile nicht mehr aus dem deutschen Fernsehen wegzudenken. Kebekus ist nicht nur Komikerin und Moderatorin, sondern auch eine Sängerin, Synchronsprecherin und Schauspielerin. Vor ihrer eigenen ARD-Show war sie von 2015 bis 2019 im WDR mit „Pussy Terror TV” zu sehen, ihren Durchbruch hatte sie 2006, als Carolin für „Freitag Nacht News“ den Tokio-Hotel-Sänger Bill Kaulitz parodierte. Trotz der Corona-Pandemie hatte Kebekus im Jahr 2020 viel zu tun. Im Februar 2020 war sie bei Barbara Schönebergers Radio-Talk „Mit den Waffeln einer Frau“ zu hören, wo die beiden TV-Stars unter anderem über das Thema Gleichberechtigung sprachen. Kebekus war ebenfalls in der ProSieben-Show „FameMaker“ zu sehen und saß dort mit Luke Mockridge und Teddy Teclebrhan hinter dem Jurypult. Produziert wurde die Show von Stefan Raab. In diesem Jahr konzentriert sich Kebekus jedoch wieder auf ihre eigenen Projekte und Fans können es sicherlich kaum abwarten, die neuen Folgen der “Carolin Kebekus Show“ zu sehen.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare