Mediengestalter/in Digital und Print

Die Mediengruppe Münchner Merkur tz sucht Sie als Mediengestalter/in Digital und Print (Fachrichtung: Gestaltung und Technik).

Dauer: 3 Jahre 

Schulabschluss: Abitur oder Mittlere Reife 

Lernorte: Ausbildungsbetrieb + Berufsschule

Was macht man in diesem Beruf?

Kontakt:

Mediengruppe Münchner Merkur tz

Paul-Heyse-Str. 2-4

80336 München

Tel.: 089/5306-0

E-Mailbewerbung@merkur.de

Mediengestalter/innen Digital und Print der Fachrichtung Gestaltung und Technik planen Arbeitsabläufe, tragen die für jeden Auftrag benötigten Daten zusammen und gestalten einzelne Elemente für Medienprodukte wie z.B. für Zeitungen, Verpackungen, Werbemittel oder Websites. Sie ermitteln, wie viel Zeit für die einzelnen Produktionsschritte nötig ist, und prüfen die technischen Abläufe. Sie erstellen und übernehmen z.B. Text-, Grafik-, Audio- und Videodaten und bereiten sie für die Mehrfachnutzung (Cross Media Publishing) auf. So können sie die gleichen Medienelemente in unterschiedlicher Aufbereitungsform für Printmedien, Onlinemedien und multimediale Produkte verwenden. Ist die Gestaltung abgeschlossen, stellen sie Elemente zu einem Medienprodukt zusammen und prüfen, ob die Kundenvorgaben und die Qualitätsvorgaben eingehalten wurden. Dann stellen sie die Daten bereit und dokumentieren die Übergabe.

Anforderungen:

  • Kreativität und Sinn für Ästhetik (z.B. beim Erarbeiten von Designkonzeptionen, beim Bearbeiten von Bildern und Grafiken)
  • Zeichnerische Fähigkeiten und räumliches Vorstellungsvermögen (z.B. beim Umsetzen von Gestaltungsentwürfen)
  • Kaufmännisches Denken und organisatorische Fähigkeiten (z.B. für das Prüfen von Ideen auf Wirtschaftlichkeit)
  • Teamfähigkeit (z.B. bei der Zusammenarbeit mit Fachkräften der Bereiche Grafikdesign, Marketing oder Werbung)
  • Kundenorientierung (z.B. beim Umsetzen von Kundenwünschen)

Stärken (Schulfächer):

  • Kunst (z.B. beim Entwerfen von grafischen Elementen und Beurteilen von Farbkombinationen)
  • Deutsch (z.B. beim Bearbeiten von Texten für unterschiedliche Medienprodukte)
  • Mathematik (z.B. beim Berechnen von technischen Daten)

Noch unentschlossen? Eine Entscheidungshilfe finden Sie in unserem Berufsquiz.

Hier geht's zum Berufsquiz

 

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion