1. tz
  2. Verbraucher

Aldi Nord? Aldi Süd? Kundin regt sich über Preis auf – und will Erklärung einfach nicht verstehen

Erstellt:

Von: Ines Baur

Kommentare

Eine Kundin ärgert sich über die Preisgestaltung von Aldi Nord und Süd. Denn bei einem Discounter kostet der identische Deko-Artikel drei Euro mehr. Der Discounter erklärt.

München – Zu Weihnachten möchten es viele Menschen in ihren Wohnungen hübsch, kuschelig und dekoriert haben. So auch eine Aldi-Kundin, die sich für eine Weihnachts-Wichtel-Figur begeisterte. Diese kaufte sie bei Aldi Süd, zum Preis von 12,99 Euro. Die Freude über das Figürchen trübte allerdings der Blick in den Werbeprospekt von Aldi Nord.

Denn dort wurde die Weihnachtsfigur für nur 9,99 Euro angeboten. „Finde ich ja schon dreist“, schrieb die Kundin daraufhin bei Facebook und veröffentlichte ein Foto mit Prospekt, Kaufbeleg und Figur. „Links gestern Aldi Nord und Aldi Süd gestern 12,99??“

Aldi-Kundin ärgert sich: Unterschiedliche Preise bei Aldi Nord und Aldi Süd?

Aldi Süd antwortete der Kundin zeitnah via Facebook. Ihren Ärger könne man durchaus nachvollziehen, schrieb eine Mitarbeiterin. Allerdings erklärte sie: „Auch wenn wir freundschaftlich miteinander verbunden sind und teilweise Werbung gemeinsam schalten, sind wir doch zwei eigenständige Unternehmen und so können sich leider auch die Preisgestaltungen unterscheiden.“ Die Kundin findet das ok, doch nicht wirklich kundenfreundlich. Sie würde sich einheitliche Preise bei den beiden Unternehmen Aldi Nord und Aldi Süd wünschen.

An dem Punkt schaltet sich eine weitere Userin ein. „Aber es sind zwei verschiedene Unternehmen“, versucht sie zu vermitteln. „Du verlangst ja auch nicht von Nike und Adidas, dass sie die gleichen Preise für Turnschuhe haben.“ Auch dieser Erklärungsversuch kommt nicht so richtig an. Bei „Aldi und Aldi“ sei vom Namen her die Verwechslungsgefahr höher, als etwa bei Adidas und Nike, findet die Kundin. „Zudem haben die ja wohl sehr unterschiedliche Schuhe? Bei Aldi sind es die gleichen Artikel und Hersteller.“

Weihnachtsfigur Rechnung Aldi
Für eine Weihnachtsfigur zahlen Kunden bei Aldi Nord und Süd offenbar unterschiedlich viel. © Screenshot / Facebook.com

Fast gleicher Name und unterschiedliche Preise für identische Produkte, das kann schon mal verwirren. Was die beiden gemeinsam haben, ist, dass die Discounter für den Black Friday Mega Deals anbieten.

So kam es zur Trennung von Aldi Nord und Aldi Süd

Die Aldi-Gründer Theo und Karl Albrecht übernahmen 1945 das Lebensmittelgeschäft ihrer Eltern in Essen. Sie bauten es zu einer Handelskette aus. Zehn Jahre später bestand sie aus 100 Läden. 1961 erfolgte dann die Trennung. Theo Albrecht übernahm den Norden, Karl Albrecht den Süden. Über den Grund schwiegen siech die Brüder, die ihr Leben abgeschottet von der Öffentlichkeit verbrachten, aus.

Es kursieren mehrere Gerüchte über die Teilung in Aldi Nord und Süd. Manche sagen, dass sich die Brüder nicht einig gewesen seien, ob sie Zigaretten in den Filialen verkaufen wollten. Oder dass ihre unterschiedlichen Persönlichkeiten letztendlich zur Trennung geführt hätten. Ein Unternehmenssprecher führt gegenüber DerWesten.de schlicht „betriebswirtschaftliche Gründe“ an.

Auch interessant

Kommentare