Seltsame blaue Partikel

Achtung! Plastik-Teilchen in Aldi-Schinken entdeckt

+
Bei Aldi Süd wurden Plastik-Teilchen im Schinken gefunden.

Bei dem Verzehr von Aldi-Schinken ist wohl besondere Vorsicht geboten. Ein User postet ein Bild des Produkts. Zu sehen sind Plastik-Teilchen in der Wurst.

Ein User postet auf Facebook das Bild seines geöffneten Schinkens in einer Plastikverpackung, offenbar bei Aldi gekauft. Zu sehen sind seltsame blaue Teilchen, die in dem Schinken stecken:  „So, ich löse mal auf, wir hatten leider Plastik in unserer Wurst“, schreibt er in den Kommentaren. 

Auch interessant: Edeka-Markt macht ungewöhnlichen Schritt - und liefert Erklärung

Plastik-Teilchen in Aldi-Schinken: Discounter reagiert prompt

Der Discounter reagiert prompt und antwortet unter dem Beitrag: „Hallo, es tut uns leid, dass du ein Plastikstück in deiner Wurst hattest. Das darf natürlich nicht passieren. Bitte schicke uns deinen Post mit der Artikelbezeichnung, dem Ort deiner Filiale und dem Kaufdatum per E-Mail an facebook@aldi-sued.de. Wir geben deine E-Mail dann zur Prüfung und Stellungnahme an unseren Lieferanten weiter. Vielen Dank für deine Unterstützung.“

Inwiefern möglicherweise weitere Produkte betroffen sind, oder ob es sich um einen Ausnahmefall handelt, ist derzeit noch nicht bekannt.

Lesen Sie auch:

Lidl eröffnet Mini-Laden - und hier läuft einiges anders

Lidl eröffnet in einer deutschen Stadt seine erste Mini-Filiale und setzt damit auf ein neues Konzept: Laufkundschaft statt Wocheneinkauf. Deswegen ist hier auch einiges anders.

Rückruf bei Aldi: Gefahr von „sehr ernster Erkrankung“ - neue Details

Ein bei Aldi Süd sowie Aldi Nord verkauftes Produkt wurde vom Hersteller zurückgerufen. Der Verzehr kann eine „sehr ernste Erkrankung“ auslösen. Nun gib es ein wichtiges Update.

Aldi holt für Sie mit diesem Schnäppchen die Sterne herunter - warum Sie zuschlagen sollten

Auch in der kommenden Woche gibt es im Aldi-Prospekt wieder viele Angebote. Diesmal will Sie der Discounter mit einer besonderen Lampe erleuchten. Lohnt sich die Anschaffung?

Kundin postet Foto von Ekel-Fund in Aldi-Produkt

Eine Aldi-Kundin macht einen ekelerregenden Fund in einem Produkt des Discounters.Sie zeigt auf Facebook, was sie entdeckt hat.

Aldi nimmt Produkt aus dem Sortiment: Käufer spricht von „Kunden-Veräppelung“

Der Discounter Aldi Süd hat ein Produkt aus seinem Sortiment entfernt und damit einen Kunden mächtig sauer gemacht. Der beschwerte sich anschließend auf Facebook.

Mann kauft bei Produkt bei Aldi - doch mit diesem Inhalt hat er bestimmt nicht gerechnet

Ein Kunde hat in einer Filiale von Aldi Süd einen Sixpack Wasserflaschen gekauft und eine Überraschung erlebt. Der Inhalt war nämlich nicht der, den man erwarten würde.

Fernsehjournalist Jenke von Wilmsdorff nahm sich in einem neuen „Jenke-Experiment“ des Themas Mikro-Plastiks an. Die Zuschauer gaben sich im Anschluss extrem besorgt, kritisierten aber auch den ausstrahlenden Sender RTL.

Auch interessant:  Aldi-Kundin inspiziert Produkt - was sie findet, gefällt ihr ganz und gar nicht oder Schwerer Vorwurf: Aldi verklagt Lidl

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Lidl-Rückruf: Schon wieder Plastikteile im Hackfleisch - Vorsicht, Verletzungsgefahr
Lidl-Rückruf: Schon wieder Plastikteile im Hackfleisch - Vorsicht, Verletzungsgefahr
Verseuchte Milch: Klöckner schießt gegen Länder - Foodwatch: „Ministerin selbst ist größtes Risiko“
Verseuchte Milch: Klöckner schießt gegen Länder - Foodwatch: „Ministerin selbst ist größtes Risiko“
Rückruf für Wilke-Wurst: Betrieb vor dem Aus? Eklige Zustände: „Schimmel, Fäulnis, Gestank“
Rückruf für Wilke-Wurst: Betrieb vor dem Aus? Eklige Zustände: „Schimmel, Fäulnis, Gestank“
Kundin schockiert von Aldi-Produkt: „Sowas darf man nicht essen!“ - Discounter stimmt ihr zu
Kundin schockiert von Aldi-Produkt: „Sowas darf man nicht essen!“ - Discounter stimmt ihr zu

Kommentare