1. tz
  2. Verbraucher

Apple warnt vor Hacker-Angriff: „Vollen Zugang zum Gerät“ möglich - Was Sie tun sollten

Erstellt:

Von: Jan Oeftger

Kommentare

Bei Apple-Geräten ist eine Sicherheitslücke aufgetaucht. Dadurch könnten Hacker die volle Kontrolle über das Gerät übernehmen. Wie Sie sich schützen.

Kassel – Apple-Nutzerinnen und Nutzer sollten schnellstmöglich ein Sicherheitsupdate durchführen. An den Geräten wurden Schwachstellen gefunden, die es Hackern ermöglicht, uneingeschränkten Zugriff auf die Geräte zu erlangen. Das Web-Portal Netzwelt rät daher zur dringenden Installation dieses Updates. Die Warnung gilt sowohl für iPhones und iPads als auch für macOS.

Eine der Sicherheitslücken betrifft den Kernel. Dies ist ein zentraler Bestandteil im Betriebssystem. Durch diese Sicherheitslücke können bösartige Anwendungen, Codes auf dem Gerät ausführen. Dadurch können Hacker Zugriff auf die meisten Funktionen des Geräts erhalten. Auch aufgrund einer zweiten Sicherheitslücke können schädliche Codes ausgeführt werden.

Apple-Sicherheitslücke: Für welche Geräte ist das Update verfügbar?

Der Software-Fehler betrifft Apples Web-Kit-Software. Diese Anwendung stellt Inhalte in Webbrowsern dar, wie auf der offiziellen Website von Web-Kit zu erfahren ist. Bei mobilen Endgeräten erfolgt die Darstellung immer über Web-Kit. Deshalb sind mobile Endgeräte wie iPhones und iPads besonders gefährdet.

Bei Apple-Geräten wurde ein Sicherheitsproblem festgestellt, das Hacker ausnutzen könnten.
Bei Apple-Geräten wurde ein Sicherheitsproblem festgestellt, das Hacker ausnutzen könnten. © Francis Joseph Dean/Dean Picture/imago

Apple empfiehlt Installation des Updates für beste Sicherheit

Das Update soll noch weitere Vorteile bieten. Es werden nicht nur die Sicherheitslücken geschlossen, sondern es soll auch weitere kleine Verbesserungen geben. Außerdem wurden Fehler behoben. Das Update der Version 15.6.1 ist für alle iPhone-Modelle ab dem iPhone 6s verfügbar, für alle iPad Pro-Modelle, iPad Air 2 und neuer und iPad 5 Generation und neuer, iPad mini 4 und neuer sowie iPod touch (7. Generation) ebenso. Für macOS gibt es die Version 12.5.1.

Die Updates sind am 17. August erschienen und Apple erklärt auf der eigenen Website, „die Software auf dem neuesten Stand zu halten“, sei eine der wichtigsten Sicherheitsmaßnahmen. Auch WhatsApp führte zuletzt eine neue Sicherheitsfunktion ein. (Jan Oeftger)

Auch interessant

Kommentare