1. tz
  2. Verbraucher

Nicht zerquetschen: Was man mit Stinkwanzen machen sollte

Erstellt:

Kommentare

Marmorierte Baumwanze Halyomorpha halys sitzt auf einem Blatt Schweiz Brown marmorated stink bug
Marmorierte Baumwanzen (Halyomorpha halys) stinken bestialisch, wenn man sie zerquetscht. (Symbolbild) © IMAGO Images/blickwinkel

Die Marmorierte Baumwanze wird nicht umsonst auch Stinkwanze genannt. So sollten Sie mit den Insekten umgehen, um den bestialischen Geruch zu vermeiden.

Hamburg – Im Sommer tummeln sich Insekten zu hunderten vor den lichthellen Fenstern von Wohnungen und zum Herbst, wenn es draußen kälter wird, sind es umso mehr.
Wie Sie damit umgehen, wenn sich eine Stinkwanze in Ihre Wohnung verirrt hat, verrät 24hamburg.de hier.

Die Marmorierte Baumwanze kommt eigentlich aus Ostasien. Seit einigen Jahren ist sie aber auch in Europa heimisch, weil es hier warm genug zum Überwintern geworden ist. Das Insekt befällt in erster Linie Obstplantagen, sticht die Lebensmittel an und saugt sie aus. In Südtirol allein hat das Tier 2019 für einen Ernteausfall im Wert von einer halben Milliarde Euro gesorgt.

Wenn sie in die eigene Wohnung kriecht, sollte man aber Vorsicht walten lassen, denn das Tier wird nicht umsonst auch Stinkwanze genannt. Wenn es zerquetscht wird, gibt es einen bestialischen, säuerlich-gammeligen Gestank ab, der nur schwer wieder zu vertreiben ist.

Auch interessant

Kommentare