1. tz
  2. Verbraucher

Kräuter-Rückruf: Gesundheitsrisiko wegen Bakterien-Fund in vielen Produkten

Erstellt:

Kommentare

Kräuter-Rückruf
Diese Kräuter sind von einem Rückruf betroffen. Es besteht der Verdacht auf Salmonellen. © Wurdies Kräuter GmbH & Co.KG, Collage: RUHR24

Wieder ein Rückruf. Diesmal ist ein übler Bakterien-Fund in Kräutern die Ursache. Der Hersteller teilt mit, dass das Produkt deutschlandweit verkauft wurde.

Dortmund – Kaum eine Woche vergeht, ohne dass eine Meldung über einen Rückruf von Lebensmitteln* oder anderen Gegenständen für Aufregung sorgt. Im jüngsten Fall geht es um Kräuter. RUHR24* kennt den Grund für den Kräuter-Rückruf und hat alle wichtigen Informationen für betroffene Kunden.

Wie der Hersteller mitteilt, sind die Kräuter sowohl in loser Form, als auch abgepackt von dem Rückruf betroffen. Außerdem werden mehrere Mindesthaltbarkeitsdaten aus dem Verkauf gezogen. Kunden sollten daher unbedingt nachsehen, ob sie von dem Rückruf betroffen sind. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare