Alle Märkte betroffen

dm-Rückruf in ganz Deutschland: Gesundheitsgefahr für Babys - das sollten Eltern wissen

Die bekannte Drogeriemarktkette dm hat einen bundesweiten Rückruf für eine Babylotion gestartet. Diese kann Auswirkungen auf die Gesundheit von Babys haben.

  • Die Drogeriemarktkette dm hat einen deutschlandweiten Rückruf gestartet.
  • Betroffen ist eine Babylotion der Eigenmarke „alverde“.
  • Das Produkt kann vereinzelt Hefen enthalten, die zu Entzündungen bei Kleinkindern führen können.

Karlsruhe - Die bekannte deutsche Drogeriemarktkette dm hat einen deutschlandweiten Rückruf für ein Produkt ihrer Hausmarke „alverde“ gestartet - es bestehe ein Risiko für gesundheitliche Auswirkungen, hieß es. Da es sich bei dem Produkt um eine Pflegelotion für Babys handelt, hat sich das Unternehmen dazu entschlossen, es vorsorglich zurückzurufen. 

Betroffen ist die „Baby Pflegelotion Bio- Sheabutter Bio-Kamille“ von „alverde“. Als Grund für den Rückruf nennt die Drogeriemarktkette, dass man nicht ausschließen könne, dass in dem betroffenen Produkt vereinzelt Hefen enthalten sind. 

Drogeriemarkt startet Rückruf: Produkt kann sich auf die Gesundheit von Babys auswirken

Wie das Unternehmen versichert, ist das Risiko, dass sich die enthaltenen Hefen auf die Gesundheit der Babys auswirken, sehr gering. Dennoch können sie bei empfindlichen Kindern Entzündungen hervorrufen. Da es sich bei dem Produkt, wie angesprochen, um eine Lotion für Babys und Kleinkindern handelt, lässt die Drogeriemarktkette Vorsicht walten und ruft das Produkt zurück. 

Auch eine andere Drogeriemarktkette hat vor Kurzem einen Rückruf gestartet.

Von dem Rückruf betroffen sind bundesweit alle Filialen, die den entsprechenden Artikel angeboten und verkauft haben. Es können, so dm, auch alle Chargen des Produktes betroffen sein. Artikel können also nicht aufgrund ihres Mindesthaltbarkeitsdatums als unbedenklich ausgeschlossen werden und sollten zurückgegeben werden.

Auch die Supermarktkette Kaufland startete vor Kurzem einen Rückruf. 

Unternehmen warnt vor Baby-Lotion: So können Sie das Produkt umtauschen

Kunden der Drogeriemarktkette, die das von dem Rückruf betroffene Produkt erworben haben, können und sollten es deutschlandweit in allen dm-Märkten zurückgeben. Das Unternehmen nimmt auch bereits geöffnete oder angebrochene Produkte zurück und erstattet den Kunden den Kaufpreis. 

Bei Fragen bezüglich des Rückrufes können sich Kunden auch bei der Service-Hotline des Unternehmens melden. Diese erreichen Sie kostenfrei unter der Telefonnummer 0800 365 8633. Mit rund 3.700 Filialen und 62.000 Mitarbeitern ist dm der größte Drogeriekonzern in Europa. 

Wegen eines anderenRückrufes, der ebenfalls ein Baby-Pflegeprodukt betraf, löste vor Kurzen sogar das Katastrophen-Warnsystem KATWARN aus. Nun wird auch vor einem Gewürz gewarnt: Der Hersteller ruft es zurück.

Eine Bio-Metzgerei aus Bayern warnt nun vor dem Verzehr ihrer Produkte. In zahlreichen Fleisch- und Wurstwaren wurden Listerien festgestellt. Ein regionaler Fleischhersteller muss sein gesamtes Sortiment zurückrufen. In einem Schinken sind Listerien entdeckt worden. Betroffen ist vor allem ein Bundesland.

fd

Rubriklistenbild: © dpa / Uli Deck

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Rückruf bei Rewe: Vorsicht! Diese Backzutat kann gefährlich werden
Rückruf bei Rewe: Vorsicht! Diese Backzutat kann gefährlich werden
„Katwarn“-Alarm: Vorsicht Lebensgefahr! Edeka-Käse wird zurückgerufen
„Katwarn“-Alarm: Vorsicht Lebensgefahr! Edeka-Käse wird zurückgerufen
Fachmann verrät Geheim-Tricks zu Ü-Eiern: „In jedem siebten ...“
Fachmann verrät Geheim-Tricks zu Ü-Eiern: „In jedem siebten ...“
Aldi: Schlimme Botschaft für Mitarbeiter kommt zu unglücklichem Zeitpunkt
Aldi: Schlimme Botschaft für Mitarbeiter kommt zu unglücklichem Zeitpunkt

Kommentare