Brachte er zehn Menschen um?

13-jähriger Auftragsmörder getötet

+
In Mexiko tobt seit 2006 ein blutiger Drogenkrieg mit bislang rund 60 000 Toten.

Mexiko-Stadt - Ein 13-jähriger Junge, der an zehn Morden beteiligt gewesen sein soll, ist in Mexiko kurz nach seiner Freilassung aus dem Polizeigewahrsam umgebracht worden.

Der Teenager sei am Donnerstag (Ortszeit) mit fünf weiteren Leichen zwischen den Gemeinden Morelos und Vetagrande im Zentrum des Landes entdeckt worden, zitierten örtliche Medien den Staatsanwalt des Bundesstaates Zacatecas, Arturo Nahle. Die Opfer hätten Folterspuren aufgewiesen.

Der 13-Jährige, der an zehn Morden beteiligt gewesen sein soll, war Anfang Februar festgenommen worden. Da Kinder unter 14 Jahren in Zacatecas nicht strafmündig sind, war er allerdings vor kurzem wieder freigelassen worden.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben
Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Kommentare