Horrorfund in Bad Homburg

Mädchenleiche im Haus des Vaters gefunden

+
In diesem Mehrfamilienhaus wurde die Leiche eines 16-jährigen Mädchens gefunden.

Bad Homburg/Frankfurt - Horrorfund in Bad Homburg: Die Leiche eines 16 Jahre alten Mädchens ist im Haus seines Vaters entdeckt worden.

Im hessischen Bad Homburg ist ein 16-jähriges Mädchen tot im Haus ihres Vater gefunden worden. Verwandte entdeckten sie am frühen Montagabend unter Verpackungen im Keller, wie eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main sagte. Die Polizei fahndet demnach nach dem Vater, der als tatverdächtig gilt und verschwunden ist. Er soll erklärt haben, er werde seine Tochter umbringen. Die Hintergründe dafür waren aber zunächst unklar.

Die Jugendliche wies laut Staatsanwaltschaft Stichverletzungen auf. Ob diese auch die Todesursache waren, soll eine Obduktion klären. Die 16-Jährige sei bereits seit vergangenem Mittwoch nicht mehr gesehen worden, sagte die Behördensprecherin. Der Vater soll demnach angegeben haben, sie sei bei Freunden. Die von ihrem Mann getrennt lebende Mutter schaltete schließlich die Polizei ein. Die 16-Jährige hatte zusammen mit ihrer elf Jahre alten Schwester bei dem Vater gelebt, ihr vierjähriger Bruder bei der Mutter.

AFP/dpa

Auch interessant

Meistgelesen

„Ich will heute noch b...“ - Über diese Döner-Bestellung lacht das Netz
„Ich will heute noch b...“ - Über diese Döner-Bestellung lacht das Netz
So verzweifelt suchen Eltern im Netz nach ihren Kindern
So verzweifelt suchen Eltern im Netz nach ihren Kindern
Dieses dänische Model ist angeblich zu dick für Louis Vuitton
Dieses dänische Model ist angeblich zu dick für Louis Vuitton
Nach Hitze-Wochenende: Wetterdienst warnt vor heftigen Gewittern
Nach Hitze-Wochenende: Wetterdienst warnt vor heftigen Gewittern

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion