In Magdeburg

16-Jähriger löst Amoklauf-Panik aus

+

Magdeburg - Ein 16 Jahre alter Jugendlicher hat am Donnerstag auf dem Magdeburger Bahnhof mit einer Sturmgewehr-Attrappe Angst und Schrecken verbreitet.

Wie die Bundespolizei am Freitag mitteilte, spielte der junge Mann auf einem Bahnsteig mit dem täuschend echt aussehenden Imitat eines G36-Sturmgewehrs herum. Einmal habe er so getan, als führe er ein Magazin in das Gewehr ein, worauf Reisende in Panik den Bahnsteig verließen oder sich auf den Boden warfen. Polizisten nahmen daraufhin den 16-Jährigen fest. Die Ermittlungen ergaben, dass er die Waffenattrappe kurz zuvor in einem nahe gelegenen Einkaufszentrum gekauft hatte. Gegen den Jugendlichen werde nun wegen des „Führens einer Anscheinswaffe“ ermittelt.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben
Lawinen-Drama in Italien: Acht Überlebende gerettet
Lawinen-Drama in Italien: Acht Überlebende gerettet
Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall
Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall
Radiosender stoppt „Bayerns unmoralischstes Gewinnspiel“
Radiosender stoppt „Bayerns unmoralischstes Gewinnspiel“

Kommentare