17-Jähriger überlebt Flug im Fahrwerk

Moskau - In Sibirien hat ein 17-Jähriger einen 50-minütigen Flug versteckt im Fahrwerk einer Antonow An-24 Turboprop überlebt. Das grenzt an ein Wunder - die ganze Geschichte:

Der Jugendliche sei in einen Raum oberhalb des Fahrwerks geklettert und habe sich dort versteckt, sagten russische Ermittler am Dienstag . Obwohl Temperaturen von minus 30 Grad geherrscht hätten, habe der blinde Passagier während des Fluges nur einen leichten Mantel getragen, berichtete das russische Fernsehen.´

Anschließend sei er wegen Erfrierungen behandelt worden. Bereits am Samstag war der Jugendliche auf das Flugfeld einer kleinen sibirischen Stadt gelangt, an Bord der Antonow geklettert und anschließend mit nach Irkutsk geflogen, hieß es in einer Mitteilung aus dem Büro des Generalstaatsanwalts.

Zuvor war der Junge nach Angaben der Ermittler aus einer Pflegefamilie geflohen. Bevor er in die Antonow geklettert sei, habe er noch einen Laden überfallen, hieß es im Fernsehen.

dapd

auch interessant

Meistgelesen

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben
Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Zehn Jahre nach „Kyrill“: So verheerend wütete der Orkan
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache
Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Kommentare