Mehrfach zugestochen

Messerattacke: 20-Jährige getötet - Ex-Freund stellt sich

Köln - Eine 20-Jährige ist an einer Straßenbahn-Haltestelle in Köln durch mehrere Messerstiche getötet worden. Tatverdächtig ist ihr 21 Jahre alter Ex-Freund.

Nachdem er seine Ex-Freundin niedergestochen hatte, ging der Mann zu einer Polizeiwache und stellte sich. Er habe ausgesagt, die Kölnerin mit einem Messer angegriffen und tödlich verletzt zu haben. Das Opfer sei durch mehrere Einstiche in den Oberkörper getötet worden, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Die Frau habe sich gegen den Angreifer nicht wehren können. Das habe eine Obduktion ergeben. Ein Richter verhängte Untersuchungshaft wegen Mordverdachts.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Hunde-Besitzerin drückt im scheinbar falschen Moment ab - und schießt das Bild ihres Lebens
Hunde-Besitzerin drückt im scheinbar falschen Moment ab - und schießt das Bild ihres Lebens
Horror-Abend: Nach Discobesuch ausgeraubt - Polizei fahndet mit diesem Party-Foto nach den Verdächtigen
Horror-Abend: Nach Discobesuch ausgeraubt - Polizei fahndet mit diesem Party-Foto nach den Verdächtigen
Junge Frau schießt Urlaubsfoto - Irres Detail wird erst auf den zweiten Blick sichtbar
Junge Frau schießt Urlaubsfoto - Irres Detail wird erst auf den zweiten Blick sichtbar
Müllmann gewinnt 15 Millionen: Nach unfassbarem Liebes-Geständnis folgt der Schock
Müllmann gewinnt 15 Millionen: Nach unfassbarem Liebes-Geständnis folgt der Schock

Kommentare