EinSatz für kranke Kinder

4690 Autoren schreiben Endlosgeschichte

+
War mit dabei: Frank Schätzing

Syke/München - 4690 Menschen aus 60 Ländern auf der ganzen Welt haben sich an einem einmaligen Buchprojekt beteiligt und eine Endlosgeschichte mitgeschrieben. Sie soll sterbenskranken Kindern helfen.

"Ein kleiner Satz vieler Menschen wird ein großes Buch für die Menschheit.“ Mit diesen geheimnisvollen Zeilen fing am 1. Januar 2012 alles an. Nach zwölf Monaten war ein 304 Seiten starkes Lesewerk geschaffen, an dem sich 4690 Menschen aus 60 Ländern auf der ganzen Welt beteiligten – die meisten aus Deutschland, aber auch aus Singapur, aus Italien und Mexiko. Es soll sterbenskranken Kindern, die im Kinderhospiz Löwenherz in Syke mit ihren Familien die letzten Wochen so angenehm wie möglich verbringen sollen. Doch der Reihe nach:

Christian Hoffmann aus Bremen und Wolfgang Mindermann aus Achim engagieren sich schon lange für das Hospiz, es ist für sie eine Herzensangelegenheit, wie man so schön sagt. Dann hatten sie eine Idee: ein Buchprojekt im Internet, dessen Erlös an Löwenherz gehen sollte. Sie gaben einen Satz vor. Jedermann hatte nun die Möglichkeit einen weiteren Satz – ob kurz oder lang – hinzuzufügen. Das Spannende: Zu sehen war immer nur der letzte Satz. So entstand eine faszinierende Endlos-Geschichte, deren Verlauf überrascht: Sie führt den Leser in Zauberwälder, über die Weltmeere, er trifft Lady Gaga und George Clooney, Justin Bieber, den Nikolaus, Kobolde und Feen. Prominente wie Autor Frank Schätzing (Der Schwarm), Sven Regener (Neue Vahr-Süd) und Willi Lemke von Werder Bremen schrieben mit. Am 31. Dezember 2012 war Schluss. Jetzt ist das Buch mit dem Titel Der letzte Satz fertig und im Handel.

In Bremen wurde am Dienstag ein in blaues Oasis-Ziegenleder handgebundenes Unikat der Satzsammlung versteigert. Ersteigert wurde es für 2500 Euro von tz-Verleger Dr. Dirk Ippen, der die Summe verdoppelte. Initiator Mindermann ist vom Ausgang des Buchprojektes und der Versteigerung begeistert: „Wir können es kaum fassen.“ Und wie lautet der wirklich letzte Satz? „Ein Jahr voller Erlebnisse, voller Überraschungen und neuen Eindrücken, ein Jahr, in dem etwas Großes entstanden ist.“

„Der letzte Satz“ ist im Kellner Verlag erschienen und kostet 10 Euro. 1,11 Euro pro Exemplar ­gehen an das Kinderhospiz Löwenherz in Syke

Mehr zum Thema lesen Sie hier auf unserem Partnerportal in Syke, kreiszeitung.de

Bieter mit Herz

tz-Verleger Dr. Dirk Ippen

Hätte Auktionssieger Dr. Dirk Ippen sich am Schreiben des Buches beteiligt, er hätte ein Zitat Goethes gewählt: „Nur Verstand und Redlichkeit helfen, es führen die beiden Schlüssel zu jeglichem Schatz, welchen die Erde verwahrt.“ Mit seinem Einsatz gewann der tz-Verleger gestern aber nicht nur ein einmaliges Buch, sondern auch viele Herzen – und bewies selbst Eines für Kinder. „Das Hospiz Löwenherz nimmt schwer erkrankte Kinder mit ihren Eltern auf dem Land bei Bremen auf, ein tolles Haus, das ich gern unterstütze“, sagte der tz-Verleger. „Gerade im sogenannten Palliativ-Bereich ist neben der medizinischen Versorgung die menschliche Betreuung der Patienten und ihrer Familien sehr wichtig.“

Leseprobe aus „Der letzte Satz“

„Es wirkte auf mich, als würde man mir Medikamente geben, die mich befreien, von den Gedanken, die mich so belasten, und einfach dafür sorgen, dass mein Kopf klar ist und auch eine Weile bleiben wird. Nun war ich mir sicher: Ich konnte alles schaffen, alles, was ich wollte; ich musste nur immer in diese Augen schauen. Ich machte mich also auf den Weg, um das zu erledigen, was mein Herz mir schon so lange vorgeschlagen hatte. Ich ging als Justin Bieber verkleidet zu einem Lady-Gaga-Konzert, weil ich so ein verrückter Stiefel bin, der wohl nie aufhört zu laufen. Nach dem Konzert und der anschließenden After-Show-Party, für die ich eine Karte gewonnen hatte, fuhr ich mit dem Taxi nach Hause und schlief wie ein Stein bis zum nächsten Morgen, der eine tolle Überraschung für mich bereithielt. Um Punkt 7.30 Uhr weckte mich mein Vater mit seinem lieblosen und unnachahmlichen Klopfen an der Tür, wobei er in Halbsätzen seine Wünsche übermittelte: Los, raus, Bude aufräumen und Treppe fegen.“

Auch interessant

Meistgelesen

Reformationstag 2017: Über diesen zusätzlichen Feiertag freut sich ganz Deutschland
Reformationstag 2017: Über diesen zusätzlichen Feiertag freut sich ganz Deutschland
Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?
Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?
Lotto am Samstag: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom 14.10.2017
Lotto am Samstag: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom 14.10.2017
Lotto am Mittwoch vom 18.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Lotto am Mittwoch vom 18.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute

Kommentare