Großeinsatz der Polizei

56-Jähriger nach Schussgeräuschen in Kassel festgenommen

1 von 5
2 von 5
3 von 5
4 von 5
Swen Pförtner/ dpa
5 von 5

Nachdem ein Anwohner schussähnliche Geräusche meldete, rückte die Polizei zu einem Großeinsatz an. Ein Mann wurde festgenommen. Ob er tatsächliche eine Waffe hatte, ist noch unklar.

Kassel - Spezialkräfte der Polizei haben nach einem Großeinsatz wegen Schussgeräuschen in einem Mehrfamilienhaus in Kassel einen Mann festgenommen. Es handele sich um einen 56-jährigen Tatverdächtigen, sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Ob der Mann eine Schusswaffe hatte, war zunächst unklar. Am Freitagmorgen gegen 7.30 Uhr waren der Polizei schussähnliche Geräuschen aus einer Wohnung in dem Haus gemeldet worden. Die Polizei sperrte den Bereich um den Einsatzort weiträumig ab und nahm Kontakt zu dem 56-Jährigen auf. Der Mann habe sich dann von Spezialkräften festnehmen lassen, erklärte die Polizei.

Weitere Informationen und Bilder finden Sie bei hna.de* aus Kassel.

hna.de

 ist Teil des bundesweiten

Ippen-Digital

-Redaktionsnetzwerkes.

dpa

Auch interessant

Meistgesehen

Einfamilienhaus stürzt ein, Fünfjähriger lebensgefährlich verletzt: Ursache noch unklar
Einfamilienhaus stürzt ein, Fünfjähriger lebensgefährlich verletzt: Ursache noch unklar
Gestensteuerung in der iOS-App
Gestensteuerung in der iOS-App
Argentinische Marine: "Keine Spur des verschollenen U-Boots"
Argentinische Marine: "Keine Spur des verschollenen U-Boots"
Noch immer melden sich Loveparade-Traumatisierte
Noch immer melden sich Loveparade-Traumatisierte

Kommentare