Verkehrsunfall mit Totalschaden

A39 bei Hamburg-Harburg: Ferrari-Fahrer überschlägt sich mehrfach

Zu sehen ist die A39.
+
Ort des Geschehens: Auf der A39 zwischen Seevetal und Winsen überschlägt sich ein Ferrari mehrfach.

Ein Ferrari 512 TR, der sich auf der A39 zwischen Winsen und Seevetal im Landkreis Hamburg-Harburg mehrfach überschlägt, sorgt für Totalsperrung der Bundesautobahn.

Hamburg – Es passiert am Samstagnachmittag, 26. Juni 2021, gegen 15:00 Uhr: Der Fahrer eines Ferrari 512 TR überschlägt sich auf der A39 zwischen Winsen (Luhe) und Seevetal im Landkreis Hamburg-Harburg mehrfach mit seinem Sportwagen. Wie die Hamburger Polizei berichtet, verletzt sich der Fahrer schwer. Das Auto erleidet einen Totalschaden.

Ersthelfer müssen den 46-jährigen Fahrer vor Ort aus dem Wrack bergen. Der schwer verletzte Mann kommt ins Krankenhaus. Der Verkehrsunfall auf der A39 hat zur Folge, dass die Bundesautobahn in Fahrtrichtung der Hansestadt Hamburg* eine Stunde lang voll gesperrt ist. Der Sachschaden des zerstörten Ferrai 512 TR beläuft sich im sechsstelligen Bereich*. Am selben Tag ereignete sich im Hamburger Stadtteil Stellingen ein weiterer schwerer Verkehrsunfall*. Auch hier überschlug sich ein Sportwagen mehrfach. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare