Belastung mit Salmonellen möglich

Ahornhof ruft Mettwurst zurück

München - Vorsicht Verbraucher, Finger weg von dieser Mettwurst: Die Ahornhof-Vertriebsgesellschaft ruft eine ihrer Schinken-Zwiebel-Produkte wegen einer möglichen Salmonellen-Belastung zurück.

Die Ahornhof-Vertriebsgesellschaft ruft „Delikatess Schinken-Zwiebel-Mettwurst 2 x 100g (200g) “ zurück. Betroffen ist das Produkt mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 14.07.2013 und der Chargennummer L222595. Bei Routinekontrollen „wurde eine mögliche mikrobielle Belastung durch Salmonellen nachgewiesen“, erklärte die Firma. Vom Verzehr werde abgeraten. In Abstimmung mit den Behörden habe Ahornhof die Rückholung aus dem Handel bereits veranlasst. Betroffene Verbraucher werden gebeten, sich an das Servicetelefon des Unternehmens (01 52 / 22 70 11 72) zu wenden.

dpa

Lebensmittelmythen - Hätten Sie's gewusst?

Lebensmittelmythen - Hätten Sie's gewusst?

Auch interessant

Meistgelesen

News-Ticker zum mutmaßlichen Terrorakt in Manchester: "Ich rannte um mein Leben"
News-Ticker zum mutmaßlichen Terrorakt in Manchester: "Ich rannte um mein Leben"
Regionalexpress rammt Lkw - ein Toter und elf Verletzte
Regionalexpress rammt Lkw - ein Toter und elf Verletzte
Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger
Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger
Nach jahrelangem Missbrauch: 23-Jährige schneidet Prediger Penis ab
Nach jahrelangem Missbrauch: 23-Jährige schneidet Prediger Penis ab

Kommentare