Kommentare von Video stapeln sich

AirBnB: Mann guckt durch Lüftungsschlitz, da läuft es ihm eiskalt den Rücken runter - „Das ist der Horror“

Hinter dem Luftfilter befand sich etwas, was der Mann für nicht möglich hielt.
+
Hinter dem Luftfilter befand sich etwas, was der Mann für nicht möglich hielt.

Einige wählen lieber das Angebot von AirBnB als das von Hotels. Ein Nutzer berichtet nun von einer schlimmen Entdeckungen.

Richmond - Auf der Durchreise oder beruflich in einer anderen Stadt? Nicht nur Hotels, auch AirBnB bietet bekanntlich Möglichkeiten, einwandfrei unterzukommen. Der gewöhnliche Hotel-Aufenthalt hat im Vergleich zum AirBnB seine Vor- und Nachteile. Weil aber AirBnB von Privatpersonen angeboten wird, hat man schon so einige Horror-Stories gehört.

AirBnB-Mieter schon bei Ankunft etwas verwirrt

Vor allem aus den USA kommen immer wieder Meldungen, dass AirBnB-Mieter:innen dort geheime Kameras gefunden hätten. Auch die Vermieter:innen sollen hier und da mal sehr gruselig gewesen sein. Der Großteil der Kundschaft scheint dennoch zufrieden zu sein. Das Unternehmen erfreut sich weltweit großer Beliebtheit.

Ein Amerikaner hat nun wieder ein Gänsehaut-Erlebnis gemacht und das auf Video aufgenommen. Er bezog eine Wohnung und bei seiner Geschichte - sollte sie wahrheitsgetreu sein - läuft es den Zuschauern kalt den Rücken runter. Auf Tiktok dokumentierte der - in der Beschreibung als Comedian/Schauspieler gekennzeichnete Mann - folgendes: „Ich war in einer AirBnB-Wohnung. Die Eigentümer waren schockiert, als sie sahen, dass ich keine Frau war, sondern ein Mann. In der Nacht hörte ich dann Geräusche und hatte das Gefühl, beobachtet zu werden“.

AirBnB mieten? „Es ist so gruselig“

Als er am nächsten Morgen aufstand, fand er einen Lüftungsschlitz und als er dort hindurchschaute, fühlte er sich wie vom Blitz getroffen. Er entdeckte einen anderen Raum dahinter.

Ein abgedunkelter Raum, in den der Mann weit reinsehen konnte. Oben links erkennt man einen bisschen Sonnenlicht. Das Fenster in den Raum scheint mit irgendetwas abgedeckt zu sein. Auf dem rechten Bild ist noch eher Sonnenlicht zu erkennen.

Die Vorstellung ließ in den Kommentaren einige Theorien kursieren. Wenn nämlich nur Frauen eigentlich willkommen seien, was haben dann die Vermieter nachts vor? „Es ist so gruselig“, schreibt eine Frau. „Es schaut aus, als hätten sie das Vermieten nur angefangen, um Leute zu kidnappen, weil sie aus dem Nichts zu dir kommen“, meint eine andere. „Das ist der Horror. Wie im Film“, steht dort auch kommentiert. Die meisten Leute können nicht fassen, dass es immer noch Menschen gibt, die sich bei AirBnB einmieten. Über drei Millionen Menschen haben das Video bereits gesehen.

Zum Glück ist die Welt nicht so schlecht, wie sie in Kommentarspalten zu sein scheint.

Bei McDonald‘s gab es eine skurrile Quittung zu begutachten. Nun hat sich das Unternehmen dazu geäußert. (ank)

Auch interessant

Kommentare