Wer hat Hinweise?

Aktenzeichen XY: Rentner am frühen Morgen überfallen - Wunsch der Täter sorgt für Verwunderung

Ein 73-Jähriger wird überfallen, doch die Täter äußern eine ungewöhnliche Forderung. (Symbolbild)
+
Ein 73-Jähriger wird überfallen, doch die Täter äußern eine ungewöhnliche Forderung. (Symbolbild)

Ein Rentner fotografiert am Berzdorfer See, dann wird er von zwei unbekannten Männern überfallen. Doch die Forderung der Täter scheint auf den ersten Blick ungewöhnlich.

Görlitz - Nicht selten erreichen Ermittler in einem jahrelang ungelösten Cold Case neue Hinweise, durch die Sendung „Aktenzeichen XY“ konnten schon einige bis zu diesem Zeitpunkt ungelöste Verbrechen aufgeklärt werden. Nun erhoffen sich Ermittler Hinweise in einem durchaus ungewöhnlichen Kriminalfall.

Aktenzeichen XY (ZDF): Mann will am frühen Morgen fotografieren - Räuber stellen kuriose Forderung

Bereits im Mai 2019 hatte sich der Überfall ereignet, ein Hobby-Fotograf wurde dabei Opfer von offenbar skrupellosen Tätern. Wie die Polizei mitteilte, hatte sich der Überfall bereits am 19. Mai 2019 gegen 10.20 Uhr am Morgen ereignet. Der 73-Jährige wollte an diesem Morgen einen alten Hochbunker auf einem ehemaligen Tagebaugelände am Berzdorfer See fotografieren. Doch sein Vorhaben scheint nicht jedem zu gefallen. Wie aus heiterem Himmel wird der Mann von zwei Unbekannten bedroht. Sie fordern ihn auf, keine Fotos zu machen.

Aktenzeichen XY (ZDF): Rentner wird mit Pistole bedroht - doch Täter interessieren sich für etwas anderes

Als der Rentner den beiden Männern antwortet, zückt einer von ihnen einen Revolver. Doch der Unbekannte zielt nicht auf den 73-Jährigen, sondern auf die Kameratasche. Anschließend nehmen die Unbekannten einen Kamera-Koffer mit einer kompletten Ausrüstung an sich. Auch das Handy des Opfers fordern die beiden Männer. Wie Ermittler weiter erklären, sollen die unbekannten Täter anschließend mit einem dunklen Volvo 960 Kombi davongefahren sein. Doch um wen sich sich bei den Räubern handelt, ist bis heute unklar. Wer kann Hinweise zu dem Auto oder dem Verbleib der Beute machen? Nun erhoffen sich Ermittler Hinweise in dem bislang ungelösten Kriminalfall.

Ebenfalls Hinweise erhoffen sich Ermittler im Fall der vor 26 Jahren getöteten Zakia M. aus Tunesien*. Gibt es eventuell sogar ein zweites Opfer? *merkur.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion