Schwere Schädem

Wieder Tote nach Tornados in den USA

+
Tornados haben in den USA schwere Schäden angerichtet: Ein zerstörtes Haus in Mississippi.

Athens - Schwere Schäden und Todesopfer: Bei neuen Tornados sind in den US-Bundesstaaten Alabama und Mississippi am Montag wieder mehrere Menschen ums Leben gekommen.

Wie der Nachrichtensender CNN berichtete, starben in einer Wohnwagensiedlung bei Athens in Alabama zwei Menschen. In Richland in Mississppi sei mindestens ein Mensch getötet worden. Ein Sprecher des Bezirks Winston sagte CNN, in seinem County habe es mehrere Tote gegeben. Die Stürme richteten schwer Schäden an. Am Sonntag hatte es bei Wirbelstürmen im Mittleren Westen und Süden der USA mindestens 18 Tote gegeben.

Tornados in den USA fordern mehrere Todesopfer

Tornados in den USA fordern mehrere Todesopfer

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Reformationstag 2017: Über diesen zusätzlichen Feiertag freut sich ganz Deutschland
Reformationstag 2017: Über diesen zusätzlichen Feiertag freut sich ganz Deutschland
Zeitumstellung 2017 auf Winterzeit: Wann wird die Uhr wieder umgestellt?
Zeitumstellung 2017 auf Winterzeit: Wann wird die Uhr wieder umgestellt?
Lotto am Samstag: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom 14.10.2017
Lotto am Samstag: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom 14.10.2017
Witzige Anzeige geht wieder rum: „Junge Familie sucht 1 schöne Wohnung“
Witzige Anzeige geht wieder rum: „Junge Familie sucht 1 schöne Wohnung“

Kommentare