Attacke in Schule: 13 Schüler verletzt, einer ins Krankenhaus geflogen - Großeinsatz

Attacke in Schule: 13 Schüler verletzt, einer ins Krankenhaus geflogen - Großeinsatz

Flugverkehr zwischenzeitlich eingestellt

Entwarnung nach Alarm am Flughafen Tegel

Berlin - Wegen eines verdächtigen Koffers wurde am Berliner Flughafen Tegel am Samstagmittag der Flugverkehr zwischenzeitlich eingestellt.

Ankommende Flüge würden umgeleitet, sagte ein Sprecher der Flughafengesellschaft. Am Terminal B sei am Samstagvormittag ein herrenloser Koffer entdeckt worden. Spezialisten des Landeskriminalamtes rückten der Polizei zufolge aus, um das Gepäckstück zu untersuchen. Das Terminal wurde geräumt und abgesperrt.

Auch der öffentliche Nahverkehr war beeinträchtigt. Ankommende Flüge würden auf andere Flughäfen in Norddeutschland umgeleitet, sagte der Sprecher der Flughafengesellschaft. Auch der Berliner Airport Schönefeld habe noch freie Kapazitäten.

Um 12.19 Uhr folgte die Nachricht: Der Flugverkehr ist wieder angelaufen. Der verdächtige Koffer sei harmlos, erklärten die Sprecher.

Hier können Sie den Gang der Nachricht bei Twitter verfolgen.

dpa/lin

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Mysteriöser Leichenfund unter Bäckerei-Terrasse: Toter galt seit 18 Jahren als vermisst
Mysteriöser Leichenfund unter Bäckerei-Terrasse: Toter galt seit 18 Jahren als vermisst
Dramatische Rettungsaktion in Holland: Junge (5) nach Gasexplosion in Trümmern verschüttet
Dramatische Rettungsaktion in Holland: Junge (5) nach Gasexplosion in Trümmern verschüttet
Paar möchte zur Verlobung dieses Foto nachstellen - das Resultat sorgt für Riesen-Lacher
Paar möchte zur Verlobung dieses Foto nachstellen - das Resultat sorgt für Riesen-Lacher
„Es ist ekelhaft“: Supermarkt-Riese verkauft Weihnachts-Pulli mit obszönem Motiv
„Es ist ekelhaft“: Supermarkt-Riese verkauft Weihnachts-Pulli mit obszönem Motiv

Kommentare