„Wie einem Mädchen die Eiswaffel aus der Hand schlagen“

Neuer Aldi-PC kommt auf den Markt und bringt Käufer auf die Palme: „Betrug“

Der Medion-PC von Aldi landete in wenigen Warenkörben der Kunden.
+
Der Medion-PC von Aldi landete in wenigen Warenkörben der Kunden.

Ein neuer PC bei Aldi? Dann schnell hin zum Discounter - wer einen braucht. Oder sollte man warten? Nein, warten war wohl das falsche Stichwort.

Update vom 26. Februar, 9.15 Uhr: Es ist das eingetroffen, was einige Kunden vorhergesagt hatten (siehe Erstmeldung vom 25. Februar). Es dauerte nicht lange, dann war der Aldi-PC auch schon bei ebay zu finden. Für einen weitaus höheren Preis als beim Discounter. Das wird die Kunden-Wut über Aldi nicht mindern.

Neuer Aldi-PC kommt auf den Markt und bringt Käufer auf die Palme: „Betrug“

Erstmeldung vom 25. Februar, 10.15 Uhr: München - Gerade in der Corona-Pandemie erfinden sich viele Menschen neu. Während einige die Natur oder das Joggen für sich entdecken, machen es sich andere in den eigenen vier Wänden neu gemütlich. Beschäftigungen im eigenen Heim sind möglich und für viele die Rettung vor der Langeweile, wenn man nicht ewig durch Streaming-Dienste scrollen will. Der Discounter Aldi hat nämlich eigentlich einen Gaming-PC auf den Markt gebracht. Die Betonung liegt auf eigentlich.

Denn wie Aldi kürzlich ankündigte, sollte ab dem 25. Februar der neue Gaming-PC Medion Erazer Engineer X10 zur Verfügung stehen. Allerdings gab es eine Befürchtung, die wohl oder übel eingetroffen ist.

Aldi-Produkt bringt Kunden in Rage: Gaming-PC nach wenigen Sekunden ausverkauft

Die PC-Seite pcgameshardware.de spekulierte schon im Vorhinein, dass das Produkt wohl nicht lange „überleben“ würde. Die Seite sollte recht behalten. Und wenn schon Corona die Leute nicht an den Strand und ans Meer lässt, dann bringt wenigstens Aldi die Leute auf die Palme.

Auf der Website von Aldi war angegeben, dass die PCs vom 25. Februar bis 20. März 2021 erhältlich seien - doch Pustekuchen. Schon am ersten Verkaufstag prangert ein dickes Schild über dem Gerät: „Nicht verfügbar“. Wer sich auf den Kauf des 1.499-Euro-Computer gefreut hat, wurde höchstwahrscheinlich herbe enttäuscht. Diesen Unmut ließen einige auf Social Media verlauten, wie auch hna.de über empörte Kunden berichtet.

Der Gaming-PC von Aldi ist ausverkauft.

Aldis Gaming-PC: „Das ist wie einem kleinen Mädchen eine Eiswaffel aus der Hand schlagen“

Eine Frau schrieb auf Twitter: „Es kann doch nicht sein, dass nach zehn Sekunden der Gaming-PC nicht mehr verfügbar ist?! Das ist doch Kundentäuschung“. Ein anderer Möchtegern-PC-Inhaber hatte da einen sehr kreativen Vergleich auf Lager: „So fühlt sich also das kleine Mädchen, dem man an einem heißen Sommertag das Eis vor die Nase hält und die Kugel dann kurz vor der ersten Mundberührung vom bösen Nachbarsjungen aus der Waffel geschlagen wird“.

Eine andere Userin wittert dahinter die Playstation5-Methode: „Zwei Minuten und keinen ab bekommen... Schwach... Bestimmt haben einige mehr gekauft, um sie teurer weiterzuverkaufen ... Hier wäre eine Mindest-Mengenabgabe sehr sinnvoll, wenn man schon erst ab genau 8 Uhr bestellen kann.“ Auch andere vermeintliche Käufer sind stinksauer und sehen darin „Betrug“. (ank)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare